Der Spiel- und Bolzplatz Am Gut Sandfort ist ab sofort wieder zum Spielen freigegeben. Im Rahmen einer Zukunftswerkstatt, die vom städtischen Kinder- und Jugendbüro durchgeführt wurde, haben 20 Voxtruper Kinder ihre Ideen und Wünsche für die Ausstattung des Spielplatzes eingebracht.

Entstanden sind zwei Spielburgen mit vielen Klettermöglichkeiten und jeweils einer Rutsche für große und für kleine Kinder, eine Schaukelanlage mit Nestschaukel und ein Wipptier. Die große Sandfläche bietet viel Platz zum Buddeln und Burgen bauen. Die Bolzfläche ist überarbeitet und mit einem Tennenbelag ausgestattet worden und ist somit das ganze Jahr nutzbar. Die Wegeverbindungen zwischen den Straßen Am Gut Sandfort und Molenseten wurden ebenfalls neu hergerichtet.
Vor der Freigabe wurde der Spielplatz durch einen externen Prüfer der Dekra begutachtet. Alle Sicherheitsvorgaben wurden eingehalten, so dass der Spielplatz ab sofort zum Spielen freigegeben ist.

Einweihungsfeier aber erst 2019

Die Stadt hat für die gesamte Aufwertung des Areals 130.000 Euro investiert. Die Maßnahme ist Teil des städtischen Spielplatzkonzeptes und dient nicht nur der Nahversorgung, sondern für alle Kinder im Quartier. Zu Beginn der neuen Spielsaison 2019 richtet der Osnabrücker ServiceBetrieb noch ein kleines Spielplatzfest aus, um die offizielle Eröffnung des Spiel-und Bolzplatzes mit allen Kindern und Beteiligten zu feiern.

Foto: Dekra-Spielplatzprüfer Maik Rosery begutachtet den Platz und misst zum Beispiel die Höhen der Schaukeln