Landkreis Osnabrück Polizei kontrolliert Radfahrer in Stadt und Landkreis Osnabrück

Polizei kontrolliert Radfahrer in Stadt und Landkreis Osnabrück

-

Im Jahr 2021 legt die Polizei Niedersachsen bei ihrer Verkehrssicherheitsarbeit einen Schwerpunkt auf Fahrradfahrende im Straßenverkehr. Die Polizeiinspektion Osnabrück führte dazu am 13. April eine Schwerpunktkontrolle durch. Im Landkreis und der Stadt Osnabrück wurden der Fahrradverkehr ganzheitlich kontrolliert.

Ziel der Kontrollen war die Bekämpfung von Hauptunfallursachen, unter der Berücksichtigung von regionalen Besonderheiten. Es wurde Fehlverhalten gegenüber Radfahrenden und zu gleichen Maßen Fehlverhalten von Fahrradfahrenden in den Fokus genommen. Neben mündlichen Verwarnungen und der Einleitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde ein Schwerpunkt auf den Dialog gesetzt, um eine nachhaltige Wirkung bei den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern zu erreichen. Es wurden insgesamt 305 Fahrradfahrende kontrolliert, 60 davon auf Pedelecs. Ein Großteil der kontrollierten Personen trug keinen Fahrradhelm, es wurden Aufklärungsgespräche geführt, um für die Thematik zu sensibilisieren. Eine Helmpflicht besteht für Fahrräder und Pedelecs weiterhin nicht. Die kontrollierten Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer zeigten sich häufig einsichtig. Vielfach wurde gegenüber den Kontrollkräften geäußert, dass regelmäßige Kontrolle begrüßt würden. Insbesondere, dass auch das Fehlverhalten des motorisierten Verkehrs zum Nachteil von Fahrradfahrenden durch die Polizei kontrolliert und geahndet wird.

Unterstützt wurden die Kontrollkräfte vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Osnabrück, so waren auch tiefere Dialoge zu unterschiedlichen Themen möglich.

Festgestellte Verstöße

Fahrräder ohne Pedelecs:

– 18 x Benutzung Mobiltelefon
– 11 x Beeinträchtigung Gehör
– 7 x Vorfahrtsverletzung
– 66 x Nichtbenutzung Radweg
– 33 x Radweg in falsche Richtung befahren
– 39 x Befahren Fußgängerzone
– 22 x sonstige Verstöße

Pedelecs:

– 2 x Radweg in falsche Richtung befahren
– 6 x befahren Fußgängerzone

Kraftfahrzeuge:

– 3 x Missachten Rotlicht
– 6 x Benutzung Mobiltelefon
– 2 x Gurt
– 32 x sonstige Verstöße (Rechtsabbiegen entgegen VZ 214)
– 1x Straftat Verstoß Pflichtversicherungsgesetz

Symbolbild: Polizei Osnabrück, Fahrradfahrer, Rad, Bus, E-Bike

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Die Anforderungen an den neuen Osnabrücker Oberbürgermeister – Wird es wieder „Spaßkandidaten“ geben?

Wer wird der neue Oberbürgermeister oder die neue Oberbürgermeisterin der Stadt Osnabrück? Neben den Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien...

Präsenzunterricht in der Musik- und Kunstschule unter Auflagen wieder möglich

Gemäß der neuen niedersächsischen Corona-Landesverordnung mit Gültigkeit vom 10. Mai dürfen Musik- und Kunstschulen bei einer Inzidenz unter 165...




Großbritannien gilt wieder als „Risikogebiet“

Foto: London Eye an der Themse, über dts Berlin (dts) - Großbritannien gilt künftig wieder als sogenanntes "Risikogebiet". Die...

Abgabefrist für Steuererklärung 2020 wird verlängert

Foto: Einkommensteuer, über dts Berlin (dts) - Die Regierungsfraktionen verlängern angesichts der Coronakrise die Abgabefristen für die Steuererklärung 2020....

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen