Osnabrück 🎧#NoMoreEmptyPromises: Fridays for Future Osnabrück ruft zum Global Strike...

#NoMoreEmptyPromises: Fridays for Future Osnabrück ruft zum Global Strike Day auf

-

Automatisch gespeicherter Entwurf

Am 19. März 2021 ist der nächste Global Strike Day von Fridays for Future. Auch die Ortsgruppe Osnabrück organisiert eine Kundgebung und einen Laufstreik.

Für den 19. März 2021 ruft Fridays for Future Osnabrück unter dem Motto #NoMoreEmptyPromises zu einem Streik am Theatervorplatz mit anschließender Demonstration auf und schließt sich damit weltweiten Aktionen im Rahmen des „Global Strike Day“ an. In diesem Zuge fordert Fridays For Future erneut weltweit stärkeren Klimaschutz und die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels. Im Hinblick auf mehrere Landtagswahlen, die Bundestagswahl und in Niedersachsen auch die Kommunalwahlen bedeutet dies eine klare Bekennung zum Klimaschutz sowie sofortige Maßnahmen, die Emissionen zu senken.

keine Versprechen, sondern Taten

„Wenn wir jetzt nicht handeln, werden wir nicht einmal die Chance haben, die Ziele für 2030 und 2050 zu erreichen, von denen die Staats- und Regierungschef*innen immer wieder sprechen“, sagte Mitzi Jonelle Tan von den Philippinen, einem schon heute massiv von der Klimakrise betroffenen Land. „Was wir jetzt brauchen, sind keine leeren Versprechungen, sondern jährliche verbindliche CO2-Minderungsziele und sofortige Emissionssenkungen in allen Bereichen unserer Wirtschaft.“

Für eine lebenswerte Erde

Außerdem Johanna Heimrich von Fridays for Future Osnabrück: „Wir können weiterhin nur immer wieder darauf hinweisen, dass die Politiker*innen sich ernsthaft auf die Ziele besinnen sollen, die sich die Weltgemeinschaft selbst gesetzt hat. So wie die Dinge aktuell laufen, entfernen wir uns immer weiter vom 1,5 Grad Ziel. Wir, die Klimabewegung, möchten ja niemandem etwas verbieten oder wegnehmen. Wofür wir uns schlicht und ergreifend einsetzen ist die Erhaltung einer lebenswerten Erde für uns alle. Und das sollte im Sinne von allen Menschen sein.“ Deshalb fordert Fridays for Future auf, der eigenen gesellschaftlichen Verantwortung nachzukommen und sich der Demonstration anzuschließen.

Keine Autobahnen, kein FMO

Konkret für Osnabrück fordert die Ortsgruppe unter anderem eine schnellstmögliche Verkehrswende, die beispielsweise keine neuen Autobahnen akzeptiert, die Stilllegung des Flughafens Münster/Osnabrück (FMO) umfasst, sowie ökologische Gebäudesanierungen und einen starken Ausbau der erneuerbaren Energien in Form von Wind- und Solaranlagen.

Maskenpflicht bei Demo

Der Streik findet ab 10:30 Uhr auf dem Theatervorplatz statt, eine Laufdemonstration wird es um 13:30 Uhr geben. Während des Streiks gibt es Vorträge und Reden sowie einige musikalische Beiträge. Auf Grund der aktuellen Coronasituation werden bei dem Streik und der Demonstration auf strenge Infektionsschutzmaßnahmen geachtet. Abstände müssen eingehalten werden und Masken sind für alle Teilnehmenden selbstverständlich Pflicht. Am letzten globalen Streik im September 2020 gingen über 200.000 Menschen in hunderten deutschen Städten coronakonform mit Fridays for Future auf die Straße.

Symbolfoto: Klimastreik.


Automatisch gespeicherter Entwurf

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Orientalisches Restaurant „Mosaik“ eröffnet am Freitag in der Georgstraße

Das orientalische Restaurant "Mosaik" eröffnet am Freitag (2. Dezember) um 17 Uhr in der Georgstraße 10. Der Mitgründer und...

Geburtstermin im Frühjahr: Osnabrücker Zoo erwartet Nashorn-Nachwuchs

Im Zoo Osnabrück erwartet Nashornkuh Amalie Nachwuchs im Frühjahr 2023. / Foto: Zoo Osnabrück (Lara Holzkamp) Nashornkuh Amalie im Zoo...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen