Wenige Stunden vor dem offiziellen Fotoshooting für das Teamfoto lassen die VfL-Verantwortlichen die „Katze aus dem Sack“ und zeigen erstmals die neuen Adidas-Jerseys für die anstehende Saison.
Für die Spielzeit 2016/17 sind zwei Trikotvarianten mit modernem V-Ausschnitt vorgesehen: Heimspiele bestreitet der VfL im überwiegend weißen Oberteil mit lilafarbenen Hosen und Stutzen – alternativ kann das Heimtrikot auch mit weißen Hosen und Stutzen kombiniert werden. Als Eindruck ist auf Hüfthöhe auf der Seite des offiziellen Logos die traditionsreiche Raute eingedruckt. Als Option steht ein schwarzes Outfit mit knalligen orangefarbenen Highlights zur Verfügung, das vornehmlich und in Abhängigkeit des Gegners bei Auswärtsspielen zum Einsatz kommt.

Mit Raute auf der Vorderseite

Coach Joe Enochs findet die neuen Trikots sehr gelungen: „Am besten gefällt mir die Raute auf der Vorderseite! Die passt mit der ganzen Tradition zu unserem Spielstil, der von Leidenschaft und ehrlicher Arbeit geprägt sein soll!“ Die Torhüter halten den Kasten weiterhin in den Signalfarben Gelb und Rot möglichst sauber.

Details kommen nicht zu kurz

 Eingewebt in die Stutzen ist die Kurzform „VFL“, auf dem Rücken ist mit dem Aufdruck „1899“ das Gründungjahr zu sehen. Über den Schulterblättern prangt gut sichtbar der Vereinsname „VfL Osnabrück“. Zentral auf dem Rücken ist die Nummer des jeweiligen Spielers zu sehen. Die Schriftart im dreidimensionalen Design ist eine Anlehnung an die lange Tradition, in der die Lila-Weißen bereits mit diesem Style aufliefen. In die Ziffern der Rückennummern ist abermals die historische Raute eingearbeitet.

„WO DAS HERZ SCHLÄGT.“

Gemeinsam mit Vermarktungspartner Infront ist der VfL Osnabrück aktiv auf der Suche nach einem passenden Haupt- und Trikotsponsor für die Saison 2016/17. „Mit der vor wenigen Tagen offiziell angelaufenen Kooperation mit Infront hat die Suche nach einem geeigneten Partner als Trikotsponsor neue Fahrt aufgenommen. Bis wir in dieser Sache einen Abschluss verkünden können, greifen wir den Claim der Dauerkartenkampagne auf. ‚WO DAS HERZ SCHLÄGT.‘ passt natürlich inhaltlich perfekt auf die Brust unserer Spieler und Fans. Exakt mit diesem Slogan, den wir nach der erfolgreichen Jahreskarten-Kampagne mit in die Saison tragen werden, gehen die neuen Trikots auch in den Verkauf“, erklärt Ralf Sieler, Vermarktungsleiter des VfL Osnabrück.


 Ab 23. Juli im Handel – Vorbestellungen online möglich

Schon am kommenden Freitag, wenn die Lila-Weißen im Rahmen des Trainingslagers in Ankum auf den ansässigen SV Quitt treffen, feiern die neuen Outfits exklusive Premiere. Auch die Fans des VfL müssen nicht mehr lange bis zum Verkaufsstart warten: Ab dem 23. Juli, dem Tag des Blitz-Turniers unter dem Titel „Osnabrücker Fußballsommers 2016“, sind sowohl die Heim- als auch die Auswärtstrikots in beiden VfL-Fanshops erhältlich. Um die Nachfrage direkt zu bedienen, sind Vorbestellungen über den Online-Shop (www.vfl.de/shop) bereits jetzt möglich!

Beide Trikotvarianten sind zum Preis von 69,95 Euro (S bis XXL) bzw. in Kindergrößen (Heim: 116 bis 164, Option: 140 – 164) für 54,95 Euro im Verkauf! Die passenden Hosen und Stutzen, egal in welcher Farbe, liegen generell bei 34,95 Euro (29,95 Euro für Kinder) bzw. 15,95 Euro (Kinder und Erwachsene).
Ralf Sieler augenzwinkernd mit dem Blick auf den Punktspielstart in Münster: „Damit wir schon direkt beim Derby auf dem Rasen und auf den Rängen ein möglichst imposantes und einheitliches Bild abgeben, hoffen wir, dass sich möglichst viele Fans mit den neuen Trikots ausstatten!“