Osnabrück "Mit dem Rad zur Arbeit": Gemeinsame Aktion von AOK...

“Mit dem Rad zur Arbeit”: Gemeinsame Aktion von AOK und ADFC in Osnabrück gestartet

-

Radfahren hat viele Vorzüge: Es ist gut für die Gesundheit, entlastet den Straßenverkehr und schützt die Umwelt. Um Arbeitnehmer zu motivieren, öfter mal das Auto stehen zu lassen und stattdessen auf das Zweirad zu steigen, haben AOK und ADFC vor 16 Jahren das Gemeinschaftsprojekt „Mit dem Rad zur Arbeit“ ins Leben gerufen.

Die Osnabrücker sind nun wieder aufgerufen, vom 1. Mai bis zum 31. August aufzusatteln. Die Teilnahme ist für alle Berufstätigen kostenfrei. Die sportliche Herausforderung ist, an mindestens 20 Tagen den Arbeitsweg mit dem Fahrrad zu bestreiten und die erfüllte Strecke online in ihr Profil einzutragen. Für Pendler zählen auch Teilstrecken in Kombination mit Bus oder Bahn. Radbegeisterte können sich online auf www.mdrza.de/nds entweder einzeln oder als Team mit maximal vier Kolleginnen und Kollegen anmelden. Auf die Kilometerleistung kommt es dabei nicht an. Sieger sollen am Ende der Aktion die eigene Fitness und die Umwelt sein.

Das Projekt wird unterstützt vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, dem Deutschen Gewerkschaftsbund, den Unternehmerverbänden Niedersachsen sowie der Bugfoundation GmbH. Schirmherrin der Aktion ist Sozialministerin Dr. Carola Reimann.

Gut für den Körper und die Umwelt

„Fahrradfahren hält fit. Stressige Parkplatzsuche und kostspielige Tankstellenbesuche entfallen, und nebenbei kommen auch Herz und Kreislauf ordentlich in Fahrt“, erläutert Jürgen Franke, Regionaldirektor der AOK im Osnabrücker Land, und ruft die Beschäftigten im Osnabrücker Land zum Mitmachen auf. Neben dem gesundheitlichen Aspekt gibt es noch einen weiteren positiven Effekt: „Jeder Radler spart gegenüber dem Autofahrer auf jedem Kilometer etwa 190 Gramm Kohlendioxid ein.“

Für die Bugfoundation GmbH hat das Thema Nachhaltigkeit einen hohen Stellenwert, darum unterstützen sie in diesem Jahr die Aktion. „Sechs von insgesamt acht Kollegen fahren täglich mit dem Rad zur Arbeit.“, so Baris Özel, Gründer und Geschäftsführer von Bugfoundation. Gemeinsam mit seinem Partner Max Krämer erfand er vor einigen Jahren Deutschlands ersten Insektenburger.

Attraktive Preise

Unter allen eifrigen Radlern werden attraktive Einzel- und Teampreise verlost – beispielsweise Städtereisen, Sicherheitsschlösser, Radtaschen sowie eine Fahrt mit dem Heißluftballon. Firmen, die sich besonders stark für ihre Rad fahrende Belegschaft engagieren – zum Beispiel mit Abstellanlagen für Räder oder Umkleideräume für Mitarbeiter, haben zusätzlich die Chance, beim Sonderwettbewerb „Fahrradaktiver Betrieb“ attraktive Preise zu gewinnen. Mehr Infos sowie monatliche Sonderverlosungen unter: www.mdrza.de/nds

Foto (v.l.n.r.): Rebekka Hoffmann (AOK Osnabrück), Jürgen Franke (Regionaldirektor der AOK für das Osnabrücker Land), Niklas Krug (Bugfoundation GmbH), Baris Özel (Bugfoundation GmbH), Maximilian Kultscher (Bugfoundation GmbH) und Carlotta Strambach (AOK Osnabrück)


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Corona: Besuchsstopp in allen Paracelsus-Kliniken

Die Paracelsus-Kliniken haben für alle Klinikstandorte der bundesweit agierenden Klinikkette erneut auf einen kompletten Besucherstopp abgestellt. „Wir tun alles, um...

Corona-Kontrollen am vergangenen Wochenende — 460 Personen ermahnt

Am vergangenen Wochenende hat die Polizeiinspektion Osnabrück mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei zahlreiche Kontrollen bezüglich der Einhaltung der Corona-Maßnahmen durchgeführt....

EU-Migrationskommissarin verteidigt Asylreform

Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Brüssel (dts) - EU-Migrationskommissarin Ylva Johansson hat Kritik an der Umsetzbarkeit der...

DAX lässt nach – Lockdown-Erwartungen beschäftigen Anleger

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen