Deutschland & die WeltLesben- und Schwulenverband: Koalitionsvertrag gutes Signal

Lesben- und Schwulenverband: Koalitionsvertrag gutes Signal

-


Foto: Ein schwules Pärchen, über dts

Berlin (dts) – Marcus Ulrich vom Lesben- und Schwulenverband in Deutschland sieht eine „vielversprechende Signalwirkung“ in der im Koalitionsvertrag festgehaltenen kompletten Abschaffung des Blutspendeverbotes für Männer, die Sex mit Männern haben. „Der vorgestellte Koalitionsvertrag ist ein queerpolitischer Aufbruch“, sagte er dem Nachrichtenportal Watson.

Die von den Ampelparteien vereinbarten Ziele brächten eine spürbare Verbesserung bei den Rechten der LSBTI-Community. Ulrich ergänzte: „Dazu gehören vor allem ein nationaler Aktionsplan gegen LSBTI-Feindlichkeit, ein expliziter verfassungsrechtlicher Diskriminierungsschutz in Artikel 3 des Grundgesetzes, eine Reform des Familien- und Abstammungsrechts für Regenbogenfamilien sowie die Ersetzung des demütigenden Transsexuellengesetzes durch eine menschenrechtskonforme Anerkennung geschlechtlicher Selbstbestimmung.“ Mit der neuen überarbeiteten Richtlinie vom Herbst 2021 werde das Blutspendeverbot für schwule und bisexuelle Männer zwar gelockert, aber nicht vollständig aufgehoben, so Ulrich. „Die stigmatisierende Hervorhebung von transgeschlechtlichen Personen gibt es nach wie vor. Daher begrüßen wir es, dass die Ampelparteien den Druck auf die Bundesärztekammer aufrechterhalten und notfalls auch gesetzlich dagegen vorgehen.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

„Ein Trauerspiel“: Osnabrück und die Google-Bewertungen

Graffiti "Osnabrück" /Foto: Ina Krüer Wie schneiden die Bahnhöfe, Bushaltestellen und Sehenswürdigkeiten in Osnabrück eigentlich im Internet ab? Wir haben...

Osnabrücker Radentscheid startet Unterschriftensammlung

Der Radentscheid Osnabrück hat alle rechtlichen und organisatorischen Hürden genommen und startet am kommenden Samstag (29. Januar) seine Unterschriftensammlung....




US-Medien: Supreme-Court-Richter Breyer will sich zur Ruhe setzen

Foto: US-Flagge, über dts Washington (dts) - Der Richter am US-Supreme-Court Stephen Breyer will sich zur Ruhe setzen. Das...

Lottozahlen vom Mittwoch (26.01.2022)

Foto: Lotto-Spieler, über dts Saarbrücken (dts) - In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen