Osnabrück Kulturverwaltung und WFO unterstützen Osnabrücker Kultur

Kulturverwaltung und WFO unterstützen Osnabrücker Kultur

-



Die Stadt Osnabrück unterstützt die Kulturszene in der Corona-Krise. Derzeit entwickelt die Kulturverwaltung einen Informationspool über finanzielle Hilfen und direkte Unterstützung für Betroffene, der auf dem bereits bestehenden Internetangebot der Wirtschaftsförderung Osnabrück (WFO) aufbaut.

Um Doppelstrukturen zu vermeiden, hat die Kulturverwaltung die Initiative ergriffen, das bestehende Angebot der WFO zu ergänzen. Erster Stadtrat Wolfgang Beckermann: „Wir setzen mit der gemeinsamen Initiative alles daran, Kulturschaffende zu unterstützen. Mit dem gemeinschaftlichen Wirken werden wir dazu beitragen, Künstler schnell und auch möglichst umfassend zu informieren und zu beraten.“

WFO klärt über mögliche Sofortmaßnahmen auf

Die WFO berät Unternehmen zu verschiedenen Sofortmaßnahmen in der Krisensituation – vom Kredit durch Sonderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bis hin zu Soforthilfezuschüssen des Landes Niedersachsen und der NBank. „Zur Unternehmerlandschaft gehören auch selbstständige Kultureinrichtungen wie Kulturcafés, Kneipen mit Kulturangeboten und selbstständige Kulturschaffende“, erklärt Ralf Minning, WFO-Geschäftsführer. Erste Hilfen gibt es auf der FAQ-Seite auf der Homepage der Wirtschaftsförderung. Dort werden wesentliche und besonders oft gestellte Fragen so detailliert wie möglich beantwortet. Das WFO-Team aktualisiert die Informationen laufend.

Kulturverwaltung entwickelt Kompetenzteam

Die Kulturverwaltung wurde von Beckermann beauftragt, ein Kompetenzteam zusammenzustellen, das im persönlichen telefonischen Kontakt Fragen zur Kultur beantwortet. Wo es sinnvoll ist, werden Kulturschaffende mit ihren Fragen von der WFO an das Kompetenzzentrum im Fachbereich Kultur weitergeleitet. Zu den Themenfeldern gehören unter anderem: Wie können Kulturschaffende Förderungen insbesondere von Bund und Land Niedersachsen bekommen? Was gibt es für weitere kulturspezifische Hilfsangebote? Welche Angebote sind für sie die richtigen? Was ist bei städtischen Projektförderungen zu beachten? Ergänzend werden derzeit erfahrene Fachleute aus dem Osnabrücker Kulturbetrieb angesprochen, die beim Ausfüllen von Anträgen helfen werden. Weitere Maßnehmen befinden sich in der Planung und werden zeitnah kommuniziert. „Ich freue mich, dass es sehr schnell möglich war, Mitarbeiter im Fachbereich Kultur für diese neue Aufgabe zu gewinnen. Hier wollen alle helfen und das ist ein ganz konkretes Angebot, um den Informationsdschungel nicht allein bewältigen zu müssen“, so Fachbereichsleiterin Patricia Mersinger.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Acht Minuten und 46 Sekunden Stille: Black Lives Matter Osnabrück

Rassismus ist auch eine Pandemie: Heute versammelten sich mehrere hundert Osnabrücker am Schlossgarten, um ein Zeichen gegen Rassismus und...

Die Leinwand steht: Autokino in Osnabrück geht an den Start

Bereit für die Premiere: Andree Josef von Die Etagen (rechts) mit seinem Team. Heute ist es soweit: Das Autokino in...

Auswärtiges Amt verurteilt Sanktionsdrohung gegen Nord Stream 2

Foto: Bau von Nord Stream 2, über dts Berlin/Washington (dts) - Das Auswärtige Amt verurteilt die US-Pläne für neue...

Elf Festnahmen bei Pädophilen-Ring

Foto: Serverraum von Pädophilen-Ring, Polizei Münste, Text: über dts Münster (dts) - Nach dem Vorwurf des sexuellen Missbrauchs...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code