Deutschland & die Welt Jobcenter verzeichnen Anstieg der Hartz-IV-Anträge

Jobcenter verzeichnen Anstieg der Hartz-IV-Anträge

-


Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts

Berlin (dts) – Während der Coronakrise erleben Jobcenter teilweise einen bis zu fünffachen Anstieg der Anträge auf Hartz IV. „Die Anträge auf Arbeitslosengeld II sind seit Mitte März 2020 sprunghaft um das Fünffache angestiegen“, sagte ein Sprecher des Jobcenters Frankfurt am Main dem Nachrichtenportal Watson. Nach Angaben eines Sprechers des Jobcenters München „ergeben sich existentielle Problemstellungen für ganz neue Personengruppen“. Schon nach kurzer Zeit sei die Anzahl von Nachfragen durch Freiberufler, Solo-Selbstständige und Kurzarbeiter im Jobcenter München „spürbar“ angestiegen.

In den ersten vier Wochen seit dem Inkrafttreten des Sozialschutz-Paketes, welches vor allem Kleinunternehmer und Solo-Selbstständige während der Corona-Pandemie finanziell unterstützen soll, seien rund 4.700 Neuanträge auf Arbeitslosengeld II beim Jobcenter München eingegangen. Auch „dies entspricht einer Verfünffachung des sonst üblichen Monatsdurchschnitts.“ Um die Antragsflut zu meistern, hat das Jobcenter Bremen eine Sonder-Hotline für Neukunden eingerichtet. Eine Sprecherin sagte: „Dahinter verbirgt sich eine Art Call-Center, in dem die Mitarbeitenden der Jobcenter-Geschäftsstellen auf die telefonischen Anfragen reagieren.“ Mit einer ähnlichen Maßnahme reagierten die Jobcenter in Berlin. Zusätzlich hat die Hauptstadt die Arbeitszeiten verlängert und auf Samstag ausgeweitet. Eine Jobcenter-Sprecherin aus Berlin sagte: „Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten auf freiwilliger Basis länger und mehr und leisten hier wirklich Außerordentliches.“ Laut der Bundesagentur für Arbeit (BA) lässt sich anhand der erhöhten Anträge noch nicht abschätzen, wie sich die Zahl der Hartz-IV-Empfänger während der Coronakrise verändern wird: „Zahlen zur Gesamtsumme der Anträge können wir aus den statistischen Daten noch nicht abbilden“, sagte ein Sprecher dem Nachrichtenportal. Es gibt nach aktuellem Stand allerdings keinen Grund zur Sorge, dass Arbeitslose finanziell nicht versorgt werden könnten, heißt es vonseiten der BA: „Die Jobcenter sorgen dafür, dass die Leistungen kurzfristig und verlässlich ausgezahlt werden. Zu Engpässen wird es nicht kommen, da die Gelder bereitstehen, die benötigt werden.“


[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Tierrechtler zeigt Zoo Osnabrück nach Unfall im Löwengehege an

Frank Albrecht nutzt Unglücksfälle in Zoos und Tiergärten um öffentlichkeitswirksam gegen die Tierhaltung in Zoos vorzugehen. So zeigte er...

Gelingt dem VfL Osnabrück gegen Sandhausen ein Ende der Verlustserie?

Hier war Goethe nie. Dietmar Hopp, Mäzen der TSG Hoffenheim, war schon mal da. Er beabsichtigte den SV Sandhausen mit...

Lauterbach schlägt neue Impf- und Teststrategie vor

Foto: Karl Lauterbach, über dts Berlin (dts) - SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach schlägt kurz vor der Ministerpräsidentenkonferenz von Bund und...

CDU-Staatssekretär kritisiert SPD-Vorstoß zum Tempolimit

Foto: Autobahn, über dts Berlin (dts) - Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium Thomas Bareiß (CDU) hat den Tempolimit-Vorstoß der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen