Deutschland & die WeltHessen: Polizei erschießt randalierenden Flüchtling aus Afghanistan

Hessen: Polizei erschießt randalierenden Flüchtling aus Afghanistan

-


Foto: Polizeiabsperrung, über dts

Fulda (dts) – In Fulda hat die Polizei am Freitag einen Mann erschossen, der zuvor in einer Bäckerei randaliert hatte. Bei dem Erschossenen handele es sich um einen 19-jährigen Flüchtling aus Afghanistan, war am Mittag aus Polizeikreisen zu erfahren. Nach Angaben der Beamten hatte der Mann in der Bäckerei mehrere Personen angegriffen und teilweise schwer verletzt.

Die eintreffenden Polizeistreifen wurden sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock angegriffen, hieß es. Beim anschließenden Schusswaffengebrauch durch die Polizei wurde der Angreifer tödlich verletzt. Die weiteren Hintergründe waren unklar. Anhaltspunkte für ein politisches Motiv den Mannes gebe es jedoch nicht.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Sonderregelungen zum Kurzarbeitergeld teilweise bis Ende September verlängert

(Symbolbild) Bundesagentur für Arbeit Osnabrück Bis Ende Juni galten aufgrund der Corona-Pandemie Sonderregelungen hinsichtlich des Zugangs zum Kurzarbeitergeld. Jetzt hat...

Lohnerhöhung ab Juli: Mehr Geld für Garten- und Landschaftsbauer in Osnabrück

Wer Wege pflastert und Parks pflegt, bekommt ab diesem Monat mehr Geld. / Foto: IG BAU Ab Juli können sich...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen