Ab 22. Dezember fährt auch der HKX-Zug wieder

Der Fernbusanbieter FlixBus baut sein grünes Streckennetz für den Winter weiter aus und bietet ab sofort viele neue Ziele ab Osnabrück an. Gleichzeitig werden bereits bestehende Verbindungen – pünktlich vor den Feiertagen – aufgestockt.

Für Osnabrück entstehen im Zuge der Umstellung auf den Winterfahrplan 16 neue Direktziele in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Ohne Umstieg geht es vom Halt am Osnabrücker Hauptbahnhof (Eisenbahnstraße) zu den deutschen Städten Bonn, Leverkusen, Düsseldorf, Essen, Schwerin, Hamm, Würzburg, Mannheim und Lindau.



Abfahrt Richtung Essen, Düsseldorf, Leverkusen und Bonn ist immer um 14:25 Uhr, nach Schwerin startet der Fernbus um 14:10 Uhr. Während Hamm täglich erreicht werden kann, ist Würzburg jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag mit Abfahrt um 9:45 Uhr an Osnabrück angebunden. Nach Mannheim und Lindau am Bodensee geht es jeweils um 21:20 Uhr.

Die ganze Nacht durch bis in die Alpen

Ebenfalls um kurz nach 21 Uhr fahren die grünen Fernbusse Richtung Österreich und Schweiz. Dornbirn, Bregenz und Chur werden am nächsten Tag nach einer Nachtfahrt sozusagen im Schlaf erreicht.
Neu im Netz sind auch die Direktverbindung von Osnabrück nach Emmen, Borger, Haren und Groningen. Von Mittwoch bis Sonntag steuert FlixBus mit Abfahrt um 17:50 Uhr die Städte in den Niederlanden an. Das Streckennetz in Deutschland und Europa wächst auch 2018 kontinuierlich weiter.

Flixbus baut Streckennetz kräftig aus

Allein im deutschsprachigen Raum kommen rund 140 neue Halte hinzu. „Wir wollen smarte und grüne Mobilität für alle bieten. 2018 werden viele bestehende Verbindungen aufgestockt, neue touristische Ziele an das FlixBus-Streckennetz angebunden und die ländlichen Regionen weiter vernetzt“, so André Schwämmlein, FlixBus-Gründer und Geschäftsführer.

Flixbus Verbindungen ab Osnabrück

HKX und Locomore ergänzen das Angebot auf der Schiene

Die hohe Nachfrage rund um die Weihnachtszeit bedient FlixBus dieses Jahr nicht nur mit Zusatzbussen und höheren Taktungen. Am 22. Dezember erfolgt die Wiederaufnahme der Hamburg-Köln-Express-Verkehre durch eine zunächst auf die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel beschränkte Kooperation.

Bahntickets für die Strecken des HKX werden ab sofort über die internationale FlixBus-Plattform und alle Vertriebswege des Fernbusanbieters verkauft. So kann der Zugbetrieb auf der Trasse Hamburg-Köln, zwischen 22. Dezember 2017 und 02. Januar 2018 wiederaufgenommen werden. Fahrgäste aus oder mit dem Reiseziel Osnabrück profitieren so von optimalen Fahrzeiten nach Hamburg, Münster, Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Düsseldorf und Köln.