Osnabrück Finalisten für den Kunstpreis Osnabrück 2020 ausgewählt

Finalisten für den Kunstpreis Osnabrück 2020 ausgewählt

-

Der Museums- und Kunstverein Osnabrück e.V. verleiht dieses Jahr zum dritten Mal in Folge den Kunstpreis Osnabrück. Die Finalisten stellen ihre Arbeiten in einer Kunstausstellung ab dem 28. Juni im Oberlichtsaal des Kulturgeschichtlichen Museums vor.

142 Künstler haben sich für den Kunstpreis Osnabrück 2020 beworben. Aus den Bewerbungen hat die Jury nun 11 Künstler sowie eine Künstler-Arbeitsgemeinschaft für die Kunstpreis-Ausstellung ausgewählt. Der Kunstpreis ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro einer der höchst dotierten Auszeichnungen für regionales Kunstschaffen in Deutschland. Dem Reichtum und der künstlerischen Vielfalt in der Region Osnabrück trägt der Kunstpreis nun zum dritten Mal Rechnung. Der Museums- und Kunstverein Osnabrück e.V. vergibt die von der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur maßgeblich geförderte Auszeichnung seit 2016.

Ausstellung trotz Corona-Pandemie

Eine kurze Zeit lang stand die Durchführung der Kunstpreis-Ausstellung in diesem Jahr auf der Kippe. Die Corona-Pandemie hat das öffentliche Leben zu großen Teilen lahmgelegt. Auch das Museumsquartier in Osnabrück ist wie alle anderen Kultureinrichtungen von diesem aktuellen Ereignis betroffen. Nach intensiven Gesprächen mit der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur und der Museumsdirektion hat sich der Museums- und Kunstverein entschlossen, ein Zeichen für die Kunst zu setzen. Auch wenn krisenbedingt in den letzten Wochen viele spannende digitale Formate entwickelt wurden, ist analog erlebbare Kunst unverzichtbar. Der Kunstpreis Osnabrück schafft Öffentlichkeit und bietet Künstlern eine Perspektive und einen Ort der Begegnung.

Preis wird zum dritten Mal im Folge verliehen

Die Auszeichnung wird in diesem Jahr zum dritten Mal verliehen. Alle Künstler mit Wohnsitz oder Arbeitsort in Stadt und Landkreis Osnabrück waren zur Teilnahme aufgerufen. Die Jury sichtete 142 Bewerbungen. Die Arbeiten, die bei der Bewerbung nicht älter als 3 Jahre sein durften, zeigen ein weit gefächertes Spektrum der aktuellen Kunst: Werke aus Malerei, Zeichnung, Grafik, Bildhauerei, Objektkunst, Installation, Fotografie und Videokunst wurden eingereicht.

Mehr als elf Künstler konkurrieren um den Kunstpreis

Digitale Technik ermöglichte der Jury auch in Zeiten der Kontaktbeschränkungen einen Meinungsaustausch. Sie mussten sich zwischen vielen spannenden und interessanten künstlerischen Ansätzen entscheiden. In einem mehrstufigen Verfahren wurden die Nominierten ausgewählt. Jetzt werden 11 Künstler sowie eine Künstler-Arbeitsgemeinschaft die Kunstpreis-Ausstellung gestalten: Azim Becker, Inge Buschmann, Jörg Bussmann, Nikola Dicke, Anne Ewen, Werner Kavermann, Marvin Knopf, Peter Lynen, Melanie Podsigun, Aaron Rahe, Katja Staats und Christine Wamhof/Tim Roßberg. Aus diesen Künstlern wird die Jury im September 2020 die Preisträgerin/den Preisträger küren. Das Preisgeld ist mit 10.000 Euro dotiert. Zusätzlich wird ein Förderpreis in Höhe von 2.000 Euro vergeben.

Ausstellung startet am 28. Juni

Mitglieder der Jury sind: Meike Behm (Direktorin der Kunsthalle Lingen), Dr. Ulrike Hamm (Vorstandsvorsitzende des Museums- und Kunstvereins), Prof. Dr. Wulf Herzogenrath (Direktor der Sektion Bildende Kunst der Akademie der Künste Berlin), Prof. Dr. Barbara Kaesbohrer (Professorin für Zeitbasierte Kunst an der Universität Osnabrück) und Nils-Arne Kässens (Direktor Museumsquartier Osnabrück). Die Ausstellung „Kunstpreis Osnabrück 2020″ soll am 28. Juni 2020 im Oberlichtsaal des Kulturgeschichtlichen Museums eröffnet werden. Aufgrund der aktuellen Situation bleibt abzuwarten, in welcher Form die Eröffnung möglich sein wird. Die Preisverleihung ist für den 11. September 2020 geplant.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Fertigstellung bis Sommer 2022: Erster Entwurf für “Wasserwelten” im Zoo Osnabrück geht in Genehmigungsphase

Vor knapp zwei Monaten wurde die neue Themenwelt "Wasserwelten" im Zoo Osnabrück vorgestellt und der erste Entwurf geht jetzt schon...

15-Jähriger mit mehr als zwei Promille versuchte Fahrräder im Schlossgarten zu klauen

Am Freitagabend, den 18. September 2020, machte sich ein 15-jähriger Jugendlicher an Fahrrädern im Schlossgarten zu schaffen. Zwei Mitarbeiter...

Lambsdorff erwartet nach Tod von Bader Ginsburg “umkämpften Monat”

Foto: Alexander Graf Lambsdorff, über dts Berlin (dts) - FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff fürchtet nach dem Tod der US-Verfassungsrichterin...

DAX startet im Minus – Steigende Corona-Fallzahlen belasten

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst deutliche...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen