Deutschland & die WeltEntführungsfall: Slowakischer Präsident kritisiert Regierung

Entführungsfall: Slowakischer Präsident kritisiert Regierung

-


Foto: Slowakisches Parlament, über dts

Bratislava (dts) – Der slowakische Präsident Andrej Kiska hat die Regierung seines Landes am Dienstag scharf kritisiert. Hintergrund war ein Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstagsausgabe), wonach deutsche Ermittler davon ausgehen, dass Vietnam den aus Deutschland entführten Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh in einem slowakischen Regierungsflugzeug transportierte. „Es ist die Aufgabe der verantwortlichen Regierungsstellen in der Slowakei, die Verdächtigungen rigoros und ehrlich zu untersuchen. Hier in der Heimat. Sodass die Öffentlichkeit die Wahrheit erfahren kann“, sagte Kiska.

Stattdessen werde man Zeuge von „Vertuschungen, falschen Alibis, Ausreden und dem Versuch, den deutschen Ermittlern die Arbeit zuzuschieben. Müssen wir diese Dinge erst von deutschen Ermittlern lernen?“ Die slowakischen Generalstaatsanwaltschaft will sich an diesem Mittwoch zu dem Entführungsfall äußern.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Landschaftsverband fördert Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen in der Region mit 75.000 Euro

Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen im Fokus: LVO will zeitgemäßes Kulturangebot unterstützen. Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) vergibt Zuschüsse...

Am Freitag wird in Osnabrück gegen sexualisierte Gewalt demonstriert

(Symbolbild) Demonstration / Foto: Stock Adobe / Halfpoint Das neugegründete Bündnis gegen sexualisierte Gewalt Osnabrück ruft am Freitag (12. August)...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen