Start Nachrichten Dreyer verteidigt SPD-Sozialstaatskonzept

Dreyer verteidigt SPD-Sozialstaatskonzept

-




Foto: Malu Dreyer, über dts

Berlin (dts) – Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Malu Dreyer hat Kritik an den Plänen ihrer Partei zur Reform des Sozialstaats zurückgewiesen. Das am Wochenende verabschiedete Konzept sei ein Beitrag, die Partei programmatisch neu aufzustellen, sagte Dreyer am Montag im RBB-Inforadio. Das Sozialstaatskonzept, welches einstimmig vom Vorstand verabschiedet worden war, gehöre „zur programmatischen Neuaufstellung der SPD“.

Den Vorwurf, die SPD wolle die soziale Marktwirtschaft beerdigen, wies Dreyer zurück. „Wir sind die einzige Partei, die soziale Antworten gibt auf die moderne Arbeitswelt. Und darum geht es doch: Dass wir überlegen, was braucht die Gesellschaft eigentlich heute, was braucht sie morgen. Jeder von uns weiß, dass wir einen enormen Wandel in der Arbeitswelt haben und wir können doch auch der Wirtschaft zuliebe kein Interesse daran haben, dass viele Arbeitnehmer nicht mitgenommen werden.“ Man statte sie jetzt aus mit Rechten, „um den Wandel zu bestehen und damit auch einen funktionierenden Sozialstaat in der Zukunft zu haben“.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

Lesenswert

Maas mahnt im Streit um EU-Seenotrettung zu schneller Einigung

Foto: Heiko Maas, über dts Berlin (dts) - Außenminister Heiko Maas (SPD) hat im Streit über die europäische Seenotrettung im Mittelmeer zu mehr Tempo...

Reul: Bundesliga-Clubs müssen mehr in Stadionsicherheit investieren

Foto: Polizei im Fußball-Stadion, über dts Düsseldorf (dts) - Knapp vier Wochen vor dem Start der neuen Saison der Fußball-Bundesliga hat NRW-Innenminister Herbert Reul...

Todesfall auf Deichbrand-Festival

Foto: Rettungswagen, über dts Cuxhaven (dts) - Auf dem Deichbrand-Festival bei Cuxhaven hat es am Wochenende einen Todesfall gegeben. Am Sonntagmorgen wurde eine 26-jährige...

Contact to Listing Owner

Captcha Code