Deutschland & die WeltDAX lässt nach - Medienaktien unter Druck

DAX lässt nach – Medienaktien unter Druck

-


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts

Frankfurt/Main (dts) – Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.174,30 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,45 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die mit Abstand kräftigsten Kursverluste gab es bei der Aktie von ProSiebenSat.1 – bis kurz vor Handelsschluss ein Abschlag von fast vier Prozent.

Auch andere Medienaktien wie die der im MDAX notierten RTL Group ließen nach. Als Auslöser galt eine Prognose-Senkung des britischen Werbekonzerns WPP. Wegen niedrigerer Werbeausgaben – insbesondere von Konsumgüterherstellern – müsse der Umsatzausblick für das Gesamtjahr reduziert werden, hieß es. Zu den wenigen Kursgewinnern im DAX gehörten am Mittwoch Papiere von Fresenius SE, BASF und Deutscher Bank. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1814 US-Dollar (+0,42 Prozent).



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Nach Michail-Gorbatschow-Platz: Stadt Osnabrück will Straßen nach Auguste Moses-Nussbaum und Shulamith Jaari-Nussbaum benennen

Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück Der Rat der Stadt Osnabrück beschließt einstimmig die Straßenbenennung nach Auguste Moses-Nussbaum und Shulamith Jaari-Nussbaum....

Gefährliches Pflaster: Anwohner sind mit Situation an der Römerbrücke in Eversburg unzufrieden

Blick aus Pye kommend: Autos fahren rechts über die Römerbrücke, Radfahrer können links über die Nebenbrücke fahren. / Foto:...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen