Start Aktuell Chlorgasalarm im Nettebad Osnabrück

Chlorgasalarm im Nettebad Osnabrück

-




Am heutigen Mittwoch ist gegen 9 Uhr morgens Chlorgasalarm im Nettebad ausgelöst worden. Die Stadtwerke hatten den Freibadbereich mit rund zwanzig Schwimmgästen umgehend geräumt. Ursache für den Alarm war offenbar ein defektes Ventil an einer Chlorgasflasche.

Nur wenige Minuten nach dem Auslösen des Alarms war die Feuerwehr Osnabrück vor Ort, konnte aber schnell Entwarnung geben. Im Chlorgasraum war aufgrund des defekten Ventils lediglich eine geringe und gesundheitlich völlig unbedenkliche Chlorgasmenge ausgetreten. Der Freibadbereich konnte daraufhin wieder für den Betrieb freigegeben werden. „Ein solcher Vorfall ist weder für uns als Betreiber noch für unsere Gäste erfreulich“, betont Stadtwerke-Bäderchef Wolfgang Hermle. „Allerdings zeigt dieser Vorfall auch, dass unser aufgerüstetes Alarmmeldesystem einwandfrei funktioniert.“

Alarmmeldeanlage bereits aufgerüstet

Im Juni des vergangenen Jahres war es bereits zu zwei ähnlichen Vorfällen gekommen. Damals hatte es zunächst einen Fehlalarm gegeben, zwei Wochen später lösten ebenfalls defekte Ventile an zwei Gasflaschen den Alarm aus. Die Stadtwerke hatten daraufhin die Alarmmeldeanlage mit einer sogenannten Zweimelderabhängigkeit aufgerüstet. „Das bedeutet, dass ein richtiger Gasaustritt erst durch das Anspringen zweier Melder angezeigt wird“, so Hermle weiter. „Wir können dadurch Fehlalarmen noch besser vorbeugen und zugleich Gasaustritte auch in kleinster Menge noch besser identifizieren.“


Chlorgas Alarm Nettebad Osnabrück

Stadtwerke geben Analysen in Auftrag


Die Stadtwerke werden den genauen Grund für den jetzigen Defekt des Gasflaschenventils und den daraus resultierenden Gasaustritt genauestens mit der Lieferfirma analysieren. „Bei zwei Vorfällen mit defekten Ventilen in zwei Jahren möchten wir genau wissen, was der Grund des Defektes ist“, betont der Stadtwerke-Bäderchef. „Unabhängig davon machen sowohl der aktuelle Vorfall als auch die Vorfälle des vergangenen Jahres deutlich, dass unsere regelmäßig erprobten Notfallsysteme zur Sicherheit unserer Gäste und auch Mitarbeiter sehr gut funktionieren.“

 

[mappress mapid=“100″]

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

2 KOMMENTARE

Comments are closed.


 

Lesenswert

SPD will „Wildwuchs“ im dualen Studium beenden

Foto: Junge Leute vor einer Universität, über dts Berlin (dts) - Die SPD hat eine gesetzliche Regelung der Praxisphase des boomenden dualen Studiums gefordert....

Terrorverdächtiger von Paris in Deutschland festgenommen

Foto: Blumenmeer vor der Französischen Botschaft, über dts Dresden (dts) - Im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in Paris vom November 2015 ist in der...

EU-Kommissar will Gespräche mit Afrika über Geburtenkontrolle

Foto: EU-Fahne, über dts Brüssel (dts) - Das Bevölkerungswachstum in Afrika lässt sich nach Ansicht des EU-Kommissars für humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz, Christos Stylianides,...

Contact to Listing Owner

Captcha Code