Deutschland & die Welt Bundesregierung arbeitet an eigenem Messenger

Bundesregierung arbeitet an eigenem Messenger

-




Foto: Angela Merkel, über dts

Berlin (dts) – Die Bundesregierung will einen unabhängigen deutschen Behördenmessenger als Alternative zu Whatsapp entwickeln. “Ein sicherer, plattformunabhängiger und behördenübergreifender Messengerdienst für Behörden ist aus Sicht der Bundesregierung sinnvoll”, teilte das zuständige Bundesinnenministerium dem Fachdienst “Tagesspiegel Background Digitalisierung & KI” mit. In der Bundesverwaltung seien dazu bereits diverse Aktivitäten im Gange.

So hat sich in der Konferenz der IT-Beauftragten eine ressortübergreifende Arbeitsgruppe unter der Leitung des BMI auch mit dem Aufbau von bundeseigenen Messengerdiensten befasst. “Im Sommer 2019 startete ein Proof of Concept (PoC)”, so das BMI. Ein weiterer befinde sich in Vorbereitung, danach sollen Pilotprojekte aufgebaut und erprobt werden. Auch der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber sprach sich für einen unabhängigen Behördenmessenger aus. Er verwies dabei auf das Beispiel Frankreich, wo der Regierungsmessenger Tchap auf Open-Source-Grundlage entwickelt wurde. “Ich denke, dass wir in Deutschland einen entsprechenden Weg einschlagen sollten”, sagte Kelber. “Eventuell könnte man sogar in Kooperation mit Frankreich einen datenschutzfreundlichen Messengerdienst aufbauen, der mittelfristig als gesamteuropäische Lösung eine echte Alternative zu bestehenden Produkten auf dem Markt darstellen könnte”, so Kelber.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Vier Todesfälle in 24 Stunden: Aktuelles Lagebild für die Region Osnabrück zeigt schlimmen Verlauf

Nach dem ersten Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus vor nicht einmal 14 Tagen, musste das gemeinsame Lagezentrum von...

Corona-Chaos Niedersachsen: Regierungssprecher widersprechen Regelung zu Geschwister-Bann bei Beerdigungen

Die in der vergangenen Woche erlassenen Regelungen der niedersächsischen Landesregierung, die einerseits den Besuch von Baumärkten wieder gestatten, aber...

FDP schlägt EU-Fonds für medizinische Nothilfe in Coronakrise vor

Foto: Krankenhaus, über dts Berlin (dts) - FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg dringt in der Coronakrise auf größere Unterstützung für medizinische...

Weißer Ring erwartet hohen Beratungsbedarf wegen Coronakrise

Foto: Gesperrter Spielplatz, über dts Berlin (dts) - Die Opferschutzorganisation Weißer Ring rechnet wegen der aktuellen Coronakrise mit einem...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code