Deutschland & die WeltBerlin stellt Zinserleichterungen für Griechenland in Frage

Berlin stellt Zinserleichterungen für Griechenland in Frage

-


Foto: Einkaufsstraße in Athen mit Griechischem Parlament, über dts

Berlin (dts) – Die Bundesregierung stellt geplante Zinserleichterungen für Griechenland wieder in Frage. Dies berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf Kreise des Bundesfinanzministeriums. „Wir wollen jetzt erst einmal wissen, was die jüngsten Entscheidungen zur Rente und zur Mehrwertsteuer für das laufende Hilfsprogramm bedeuten“, zitieren die Zeitungen die Ministeriumskreise.

„So lange das nicht geklärt ist, kann es auch an anderen Stellen nicht weitergehen.“ Die Aussage bezieht sich auf eine für diesen Mittwoch geplante Entscheidung, die den Griechen mehr Luft bei der Schuldentilgung verschaffen soll. Konkret soll es eine Zinserleichterung geben, mit der Athen schon im nächsten Jahr 220 Millionen Euro sparen kann. Darüber soll in einer Telefonkonferenz zwischen den Finanzministerien der Euro-Staaten beraten werden. Die Eurogruppe hatte diese Erleichterung bereits grundsätzlich beschlossen. Danach jedoch hatte Ministerpräsident Alexis Tsipras angekündigt, einkommensschwachen Rentnern ein Weihnachtsgeld in Höhe von insgesamt 600 Millionen Euro zu zahlen. Auch soll die Mehrwertsteuer auf einigen griechischen Inseln nun doch nicht erhöht werden. Bei den Gläubigern hatte dies Irritationen ausgelöst. „Die widersprüchlichen Maßnahmen der Griechen verwundern uns“, sagte CDU-Haushaltspolitiker Eckardt Rehberg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Grundsätzlich seien die geplanten Erleichterungen beim Schuldendienst gut und richtig. „Das ist sinnvoll und auch innerhalb der großen Koalition konsensfähig“, sagte Rehberg.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

CRO kommt 2023 in den Osnabrücker Schlossgarten

CRO / Foto: SolVianini Es ist nicht mehr lange hin: Am Freitag (26. August) schallen die Stimmen von Clueso, Bosse...

Giftfässer in den Gertrudenberger Höhlen? Verein beklagt fehlende Unterstützung der Politik

Hier sollen sich unter giftigen Schlämmen verborgen Giftfässer befinden. / Foto: Schulte Verein gegen Verwaltung: So geht es bereits seit...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen