Start Nachrichten BDI: USA sollten Autozölle-Bericht "zügig" veröffentlichen

BDI: USA sollten Autozölle-Bericht „zügig“ veröffentlichen

-





Foto: US-Autobahn, über dts

Berlin (dts) – Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die US-Regierung aufgefordert, ihren umstrittenen Bericht zu Automobilimporten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. „Das US-Wirtschaftsministerium sollte seinen Bericht zu Automobilimporten nun zügig veröffentlichen, um die Unsicherheit der Unternehmen nicht noch weiter zu vergrößern“, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Montag. Keineswegs gefährdeten Einfuhren von Automobilen die nationale Sicherheit der USA.

US-Präsident Donald Trump sei gefordert, sich an geltendes Handelsrecht zu halten. „Er sollte von einer Einführung von Zöllen oder Quoten absehen“, so Kempf weiter. In dem Bericht des US-Wirtschaftsministerium werden dem Vernehmen nach unter anderem Autoimporte aus Deutschland als Gefahr für die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten dargestellt.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

Lesenswert

US-Börsen leiden unter Handelskonflikt

Foto: Wallstreet in New York, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben am Montag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der...

Alle FPÖ-Minister verlassen Österreichs Regierung

Foto: Fahne von Österreich, über dts Wien (dts) - Österreichs Regierungskoalition ist endgültig zerbrochen. Alle FPÖ-Minister verlassen das Kabinett, meldeten österreichische Medien am Montagabend....

Studie: Deutsche haben kaum noch Vertrauen in Moral von Managern

Foto: Menschen, über dts Berlin (dts) - 81 Prozent der Bundesbürger sorgen sich um das Gemeinwohl in Deutschland. Das zeigt die Studie "Gemeinwohl-Atlas 2019"...

 

Contact to Listing Owner

Captcha Code