Start Nachrichten AKKs Vorstoß zur doppelten Staatsbürgerschaft erzürnt die Grünen

AKKs Vorstoß zur doppelten Staatsbürgerschaft erzürnt die Grünen

-





Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer wird bejubelt, über dts

Berlin (dts) – Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer für ihre Ankündigung kritisiert, im Fall ihrer Wahl zur neuen Parteichefin die geltenden Regelungen für die doppelte Staatsbürgerschaft zu kippen. „Der Doppelpass ist eine der Möglichkeiten, Integration zu erreichen“, sagte Göring-Eckardt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). „Statt sich an der doppelten Staatsbürgerschaft abzuarbeiten, sollte Frau Kramp-Karrenbauer zeigen, wie man Zusammenhalt organisiert.“

Symboldebatten würden niemandem helfen. Kramp-Karrenbauer hatte in einem Interview für das Modell eines sogenannten Generationenschnitts plädiert. Danach werde zwar den Kindern, aber nicht mehr den Enkeln von Einwanderern der Doppelpass gewährt.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

 

Lesenswert

Parteienforscher sehen Grüne mit Kanzlerchancen

Foto: Annalena Baerbock und Robert Habeck, über dts Berlin (dts) - Parteienforscher sehen die Grünen nach den Erfolgen bei den Wahlen in Europa und...

SPÖ: Regierung Kurz ist gescheitert

Foto: Österreichisches Parlament, über dts Wien (dts) - Kurz vor dem mit Spannung erwarteten Misstrauensvotum gegen den österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat die...

Woidke verlangt klaren Kurs von SPD-Chefin Nahles

Foto: Dietmar Woidke, über dts Potsdam (dts) - Nach der Wahlniederlage der SPD bei der Europawahl hat Brandenburgs SPD- und Regierungschef Dietmar Woidke einen...

 

Contact to Listing Owner

Captcha Code