Deutschland & die WeltÄnderungen am Infektionsschutzgesetz unter Deutschen umstritten

Änderungen am Infektionsschutzgesetz unter Deutschen umstritten

-


Foto: Menschen mit Maske, über dts

Berlin (dts) – Das Auslaufen der epidemischen Notlage und die damit verbundenen Änderungen der rechtlichen Grundlage für weitreichende Corona-Beschränkungen stoßen auf ein geteiltes Echo in der Bevölkerung. Das ist das Ergebnis einer Infratest-Umfrage für den ARD-„Deutschlandtrend“.

53 Prozent der Bürger finden das neue Infektionsschutzgesetz ab dem 25. November ohne die Möglichkeit von Lockdowns, Schulschließungen oder Ausgangssperren demnach richtig, 40 Prozent finden es falsch. Für den ARD-„Deutschlandtrend“ befragte Infratest im Auftrag des „Morgenmagazins“ vom 23. bis 24. November insgesamt 1.239 Wahlberechtigte in Deutschland.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Für 120 Millionen Euro: Osnabrück erhält ein flächendeckendes Glasfasernetz

Glasfaser wird verlegt (Foto: Telekom) Im Frühjahr 2022 startet eines der größten Zukunftsprojekte der kommenden Jahre in Osnabrück: Gemeinsam mit...

Türchen 9: Weihnachten in der Osnabrücker Arche

Weihnachten in der Arche. Foto: Arche Osnabrück, Stephanie Koopmann In der Weihnachtszeit beschert unser HASEPOST-Adventskalender euch besinnliche Meldungen...




Intensivmediziner fordern sofortigen Plan für Omikron-Welle

Foto: Vollbesetzte U-Bahn während der Corona-Pandemie, über dts Berlin (dts) - Der Leiter des DIVI-Intensivregisters, Christian Karagiannidis, hat den...

DAX startet vor MPK leicht im Plus

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst leichte...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen