Seit nunmehr 25 Jahren treffen sich Mitte November kleine und große Modellbahner und Modellbahninteressierte in Osnabrück im Franziskanerkloster an der Bramscher Straße 158, wenn die Eisenbahnfreunde Osnabrück e.V. zu ihrer Benefiz-Ausstellung zur Unterstützung der Wärmestube im ehemaligen Franziskanerkloster einladen. In diesem Jahr findet die traditionsreiche Veranstaltung am 10. und 11.November von 10:00 bis 18:00 Uhr statt.

Zu sehen gibt es in diesem Jahr sogar drei große Anlagen. Im Erdgeschoss werden die Eisenbahnfreunde aus Münster ihre Anlage präsentieren. Zu sehen sind zahlreiche Module mit einer Gesamtlänge von fast 50 Metern. Ein 7 Meter langer Abstellbahnhof sowie ein großer Durchgangsbahnhof bieten für bis zu 30 Züge Platz. Die Anlage gibt verschiedene Motive des Münsterlandes wieder. Ortskundige werden unter anderem die Schleusenanlage in Münster-Hiltrup wiedererkennen. Die gesamte Fahrstrecke beträgt 175 Meter. Als weitere Anlage ist eine Lego-Eisenbahn zu sehen. Nachgebaut wurden der Bahnhof Osnabrück-Lüstringen und verschiedene Fahrzeuge der Deutschen Bahn. Im Dachgeschoss ist die wieder weiterentwickelte Anlage der Eisenbahnfreunde Osnabrück zu sehen. Tombola, Cafeteria und Börse gehören wie jedes Jahr dazu.

Alle Einnahmen für den Guten Zweck

Aus technischen Gründen wird es wieder getrennte Kassen geben: Im Erdgeschoss zahlen Erwachsene 1,50 Euro, Kinder 1,00 Euro und Familien 4,00 Euro. Im Dachgeschoss kommt für Erwachsene 1 Euro, Kinder 0,50 Euro und Familien 2,50 Euro hinzu. Wie in jedem Jahr werden auch diesmal wieder alle Einnahmen der Wärmestube im Kloster zugutekommen.

Modelleisenbahn

Für den Besucher bietet sich wiederum die Gelegenheit, sich Anregungen für die Anlagengestaltung und Hinweise für den eigentlichen Anlagenbau zu holen. Die Ausstellung bietet auch für interessierte Modellbahner/innen (und solche, die es noch werden wollen), die Möglichkeit, bei den Eisenbahnfreunden einzusteigen. Die Eisenbahnfreunde bieten insbesondere denjenigen die Möglichkeit, dem Hobby Modellbahn zu frönen, denen dieses in den heimischen vier Wänden nicht möglich ist. Egal, ob das Hobby (insbesondere bei jungen Familien, aber auch bei Jugendlichen) aus platz- oder finanziellen Gründen zurückstehen muss – es besteht kein Grund, das Hobby nicht auszuüben. Die Eisenbahnfreunde Osnabrück bieten hier eine Alternative. Keine zwei linken Hände zu haben, ist hilfreich, aber kein Muss. Auch Neueinsteiger sind willkommen. Fehlende Kenntnisse und Fähigkeiten können erworben werden.