Deutschland & die Welt Wo muss man in Karlsruhe ein Auge drauf werfen

Wo muss man in Karlsruhe ein Auge drauf werfen

-

Südwestlich, im Bundesland Baden-Württemberg, liegt die Stadt Karlsruhe. Früher war Karlsruhe eine Stadt, die sich der Produktion von Munition unterworfen hat. Heute ist die Stadt ein Wandel aus Luxus, Kultur und Kulturfreude. Was viele Besucher jedoch nicht wissen ist, dass Karlsruhe eine der wärmsten Städte Deutschlands ist und sich fast ein mediterranes Flair in den lauen Sommernächten einschleicht. Wer in diese Region reisen möchte, kann sich über zahlreiche Veranstaltungen und natürlich Sehenswürdigkeiten freuen. Was ist besonders zu empfehlen?

Karlsruhe und sein zoologischer Garten

Eine besondere Verbindung zwischen Garten und Zoo zeigt der zoologische Garten in Karlsruhe. Er ist eine Empfehlung wert und kann auch nach mehrmaliger Besuchsrunde Menschen aller Altersklassen begeistern. Besonders zu empfehlen ist das Exotenhaus. Dort zu bestaunen sind exotische Tierarten und eine aufblühende Pflanzenwelt. Das Exotenhaus bietet bis zu 200 Tiere, die zu 100 verschiedenen Tierarten gehören. Übertritt man als Besucher die Schwelle des Exotenhauses, kann man direkt in eine neue und einzigartige Welt eintauchen. Die anschließende Gondelfahrt ermöglicht es, den Schwanensee besser kennenzulernen. Auf dem See kann man die tierischen Bewohner des Parks aus einerganz neuen Perspektive kennenlernen. Wer es bei seinem Besuch lieber pflanzlich mag, der kann den Rosengarten oder den Japangarten besuchen.

Medien und Kunst als Touristen-Tipp

Das Zentrum für Medien und Kunst, kurz ZKM, bietet einen einzigartigen Blick auf die Kunst und die Kultur in Karlsruhe. Auf dem Gelände einer ehemaligen Munitionsfabrik kann man seine künstlerischen Talente beweisen. Neben den Produktionen und den Forschungen, die dort vor Ort stattfinden, kann sich jeder Besucher über eine wachsende Ausstellung freuen. Dazu gehört zum Beispiel das Projekt „Three Rooms“ welches aktuell von Nam June Paik geführt wird. Ebenfalls sehr interessant ist die Ausstellung „As We May Speak“, wobei es sich um eine kulturelle Wissensvermittlung durch Chatbots handelt. Auf diesem Gelände befindet sich außerdem der Filmpalast am ZKM. Es lohnt sich dort an einem schönen Tag die Sinne schweifen und die Seele baumeln zu lassen.

Der Alte Schlachthof bietet neuste Handwerkskunst

Wer sich einmal von der Karlsruher Kunst anstecken lassen hat, der kann direkt den Weg zum alten Schlachthof suchen. Die kreative Ader der Stadt durchläuft auch dieses alte Gelände. Wer sich ein anders Bild zu dieser Stadt machen will, der kann die originellen Konzepte aus Karlsruhe jederzeit besuchen. Hier können Besucher aller Altersklassen jede Menge erleben und anschauen sowie zwischendurch in einem der Restaurants etwas Leckeres essen. So wird dieser „Kreativpark“ von zahlreichen Nutzern zu unterschiedlichen Zwecken benutzt. So gibt es hier zum Beispiel eine moderne Bar und immer wieder kreative Ausstellungen, wie zum Beispiel aus den Bereichen Kunst. Besonders hervorzuheben ist die Geschichte dieser alten Anlage, die sich in vielen Bereichen wiederfinden wird. Heute finden sich dort unter anderem kreative Restaurants und Cafés.

Karlsruhe einmal aus den Wolken betrachten

Wer schon zu Besuch in dieser wundervollen Stadt ist, sollte nicht nur den Weg in die Museen finden, sondern auch einen weit oben angeschlagenen Kurs verfolgen. Die Stadt einmal von oben zusehen, das geht unter anderem am Turmberg oder auch im Schlossturm besonders gut. Besonders auf dem Turmberg kann man die Terrassen weit über der Stadt nutzen, um einfach eine andere Perspektive zur Karlsruher Umgebung zu bekommen. Den Namen Turmberg hat diese Umgebung durch den heute erhaltenen Turmbau. Der Turm selber ist 28 Meter hoch. Das Karlsruher Schloss bietet ebenfalls einen faszinierenden Blick über die Stadt und kann auf eine sehr lange Geschichte als Regierungssitz der Markgrafen zurückblicken.

Freizeitangebote im Sommer

Wer im Sommer die schöne Stadt besuchen möchte, kann sich auf meinKA News informieren, welche Möglichkeiten es zur Unterhaltung gibt. Ein guter Tipp ist jedoch der Baggersee. Kühles Nass kann man auch im Europabad finden oder in der historischen Therme.

Eine Reise in die Stadt lohnt sich für große Urlauber und kleine Reisende. Wer bereits seine Heimat in Karlsruhe gefunden hat, der kann sich natürlich auch über diese vielen schönen Orte freuen und seine Freizeit dort gestalten.

Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.

aktuell in Osnabrück

Corona-Krisenstab in Osnabrück reaktiviert – VfL-Spiel gegen Hannover 96 womöglich ohne Zuschauer

Die 7-Tage-Inzidenz, die Kennziffer an der die Corona-Maßnahmen in den Städten und Gemeinden hängt, gerät in Osnabrück offenbar aus...

Frank Otte und Thomas Fillep in ihren Ämtern für weitere acht Jahre bestätigt

Gleich zu Beginn der Wahl eines neuen Stadtkämmerers sorgte die Osnabrücker FDP für eine kleine Störung des bereits am...

US-Börsen legen zu – Tech-Aktien deutlich stärker

Foto: Wallstreet, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben am Dienstag zugelegt. Zu Handelsende in New York...

Britischer Premierminister verteidigt schärfere Corona-Maßnahmen

Foto: Boris Johnson, über dts London (dts) - Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat in Folge steigender Infektionszahlen schärfere Maßnahmen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen