Turnierauftakt beim Eisstockschießen zugunsten der Löwen im Zoo Osnabrück: Die ersten Mannschaften qualifizierten sich bei bester Après-Ski Stimmung für das Halbfinale um den „Löwen-Ice-Cup“. Interessierte Mannschaften können noch einen Teamplatz ergattern.

Der Kampf hat begonnen: Können die amtierenden Champions ihren „Löwen-Ice-Cup“ verteidigen oder müssen sie sich den Herausforderern geschlagen geben? Am Mittwochabend, 6. Februar gingen die ersten Mannschaften an den Start, nachdem der eigentliche Turnierstart vom 26. Januar aufgrund schlechter Wetterbedingen verlegt wurde. „Das war ein toller Auftakt: Die Teams traten hoch motiviert an. Am Ende konnten sich neben den Titelverteidigern ‚United Gürtler & Friends‘ die Mannschaften ‚Herberts Horde‘, ‚SC Lüstringen Boule Team‘, ‚Team Romme‘, ‚Die Eisschwimmer‘ und ‚Die Nowaks‘ für die nächste Runde qualifizieren“, resümiert Christian Schäfer von der Agentur „alles bestens“ Schäfer, Events & Medien, die das Event im Zoo ausrichtet. „Besonders gespannt sind wir auf die Revanche des Teams ‚Fünf Köpfe für ein Halleluja‘. Sie unterlagen im letzten Jahr nur knapp den Siegern vom Team ‚United Gürtler & Friends‘, konnten aber beim Eiszauber am Ledenhof den Sieg holen. Beide Mannschaften sind jetzt beim ‚Löwen-Ice-Cup‘ besonders heiß auf den Sieg“, schmunzelt Schäfer.

Noch freie Teamplätze



Um eine Runde weiter zu kommen, müssen die Teammitglieder ihren Eisstock über das Kunsteis schlittern lassen und möglichst nah an der sogenannten Daube platzieren, um so ihre Konkurrenten ausstechen. Ein paar Teamplätze für die nächsten Spieltage der Vorrunde am 9. und 20. Februar sind noch frei: „Auch wenn das Turnier bereits gestartet ist, können sich trotzdem noch Mannschaften bei uns anmelden. Jeder kann mitmachen, das Eisstockschießen ist schnell zu lernen und bringt auf jeden Fall eine Menge Spaß“, so Schäfer. „Die Spieler fiebern mit und feuern sich an, dieser Zusammenhalt ist einfach klasse.“ Anmeldungen sind per E-Mail an eisstockschiessen@agentur-allesbestens.de möglich. Mit der Teilnahmegebühr von 50 Euro (inklusive Zoo-Eintritt) pro Team unterstützen die Spieler die Vergrößerung der Löwenanlage im Zoo Osnabrück. Firmen können die Fläche exklusiv donnerstags und freitags zum Eisstockschießen mieten. Die Anmeldung für Firmen läuft per E-Mail an Jennifer Ludwig (ludwig@zoo-osnabrueck.de).

Eisbahn
Foto: Zoo Osnabrück

Après-Ski Stimmung im abendlichen Zoo

Im Gegensatz zum Vorjahr hat der Zoo die Kunsteisbahn dieses Mal direkt neben der Zoogaststätte aufgebaut. „Für die Spieler ist das sehr praktisch. So sind es jetzt nur wenige Meter von der Spielfläche bis zur Gastronomie“ erklärt Christian Schäfer. „Unsere Moderatoren heizen den Mannschaften außerdem ordentlich ein und mit den passenden warmen und kalten Getränken und der richtigen Musik entsteht so eine tolle Après-Ski Stimmung.“ Zusätzlich können die Spieler mit Zoopädagogen auf kostenlose Führungen durch den abendlichen Zoo gehen und beobachten, wie die tierischen Bewohner die Nacht verbringen. „Dieses Angebot können natürlich auch alle anderen Besucher nutzen. Ab 18 Uhr gilt an den Turniertagen freier Eintritt in den Zoo. So können zum Beispiel die Unterstützer der Mannschaften die Spieler anfeuern“, berichtet Jennifer Ludwig, Veranstaltungsfachwirtin im Zoo Osnabrück. „Natürlich nehmen wir bei diesen Veranstaltungen immer Rücksicht auf unsere Tiere und stimmen uns zum Beispiel in Bezug auf Lautstärke und Licht eng mit unserem wissenschaftlichen Team ab“, ergänzt die Veranstaltungsfachwirtin. Das Turnier um den „Löwen-Ice-Cup“ findet noch am 9., 20. und 27. Februar sowie am 9. März jeweils von 18 bis etwa 21:30 Uhr statt. Der freie Zoo-Eintritt gilt an diesen Tagen ab 18 Uhr.

Eislauffläche und Kletterwald

Auch tagsüber können Zoo-Fans die Kunsteisfläche nutzen und ihren Besuch bei Elefanten, Tigern und Co. mit Winter-Spaß verbinden: „Mit dem ‚Winterzauber‘ bieten wir unseren Besuchern eine tolle Abwechslung während der kalten Jahreszeit. Die Kunsteisfläche können dann Schlittschuhläufer erobern. Auf dem Platz am Affentempel können Kinder außerdem im Kletterwald klettern oder im Karussell fahren. Groß und Klein dürfen die Reifenrutsche hinuntersausen“, verrät Ludwig.

Winterzauber im Überblick
• bis 10. März
• 11 bis 16 Uhr an den Wochenenden (samstags/sonntags)
• Aktionsfläche am Affentempel mit Reifenrutsche, Winterkletterwald, und Kinderkarussell
• Kunsteisbahn an der Zoogaststätte
• Gastronomie mit winterlichen Speisen und Getränken
• Weitere Infos unter: www.zoo-osnabrueck.de

Eisstockschießen im Überblick
• „Löwen-Ice-Cup“ (Turnier für private Teams)
• 50 Euro pro Team (inkl. Zooeintritt)
• Termine: 09./20./27.02., 09.03.
• ab 18 Uhr bis 21:30 Uhr
• 4 bis 8 Spieler pro Team
• Während des Turniers gilt abends kostenloser Zoo-Eintritt für Zuschauer (ab 18 Uhr), kostenlose Zooführungen
• donnerstag- und freitagabends für Firmen exklusiv buchbar, für Besucher dann geschlossen

Weitere Infos zu den Veranstaltungen unter www.zoo-osnabrueck.de