Landkreis Osnabrück 🎧Sterbende im Krankenhaus begleiten - Niels-Stensen-Kliniken Bramsche und Hospizverein...

Sterbende im Krankenhaus begleiten – Niels-Stensen-Kliniken Bramsche und Hospizverein Bramsche vereinbaren Kooperation

-

Um schwer kranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu unterstützen, haben die Niels-Stensen-Kliniken Bramsche und der Hospizverein Bramsche eine Kooperation vereinbart. 

Die Niels-Stensen-Kliniken Bramsche und der Hospizverein Bramsche haben eine Kooperation vereinbart. Ein Vertrag für die künftige enge Zusammenarbeit wurde jetzt im Beisein von Dr. Sebastian Ellis (Chefarzt Innere Medizin), Carsten Oberpenning (Verwaltungsdirektor und Prokurist), Dr. Yvonne Walonka (Ärztliche Direktorin), Pflegedirektorin Marlies Herzog (alle Niels-Stensen-Kliniken Bramsche) sowie Susanne Lange (Koordinatorin Hospizverein Bramsche) und Grit Beimdiek (erste Vorsitzende Hospizverein Bramsche) unterschrieben.

Freude über Kooperation

„Wir freuen uns über diesen neuen gemeinsamen Weg“, so Oberpenning. In den letzten Monaten sei eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Krankenhaus und dem Hospizverein entstanden, betont Dr. Ellis, es sei schön, dass diese jetzt auch formell besiegelt worden sei. „Über die Kooperation freuen wir uns sehr“, sagt Grit Beimdiek: „Denn dadurch können wir Menschen auch im Krankenhaus begleiten beziehungsweise dort schon vor der Entlassung mit der Begleitung beginnen.“ Ein weiterer Schritt sei, künftig ein Netzwerk zur Begleitung von Schwerkranken und sterbenden Menschen in Bramsche zu schaffen.

Hilfe für Sterbende

Seit 2009 begleitet der Hospizverein Bramsche Schwerkranke und sterbende Menschen in ihrem Zuhause oder in Pflegeeinrichtungen. „Für uns stehen die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen an erster Stelle“, unterstreicht Susanne Lange: „Es kann sehr wertvoll sein, die letzte Lebensphase bewusst und individuell zu gestalten. Dabei stehen die ehrenamtlichen Begleitenden den Menschen unterstützend zur Seite und arbeiten gemeinsam mit Pflegenden und Ärzten Hand in Hand.“

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

PKW überschlägt sich im Autobahnkreuz bei Osnabrück

Am späten Abend des Samstag, den 23.10.2021, kam es auf der Bundesautobahn A33 bei Osnabrück zu einem Unfall, bei...

HASEPOST: Uns findet man auch bei Instagram und TikTok

Die HASEPOST ist jetzt auch bei Instagram und TikTok aktiv Das volle Angebot der HASEPOST können unsere Leserinnen und Leser...




Exporte in Drittstaaten im September leicht gesunken

Foto: Containerschiff, über dts Wiesbaden (dts) - Die Exporte aus Deutschland in die Staaten außerhalb der Europäischen Union sind...

Lauterbach sieht „riesige Baustellen“ im Gesundheitswesen

Foto: Krankenhaus, über dts Berlin (dts) - Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach sieht im deutschen Gesundheitswesen "riesige Baustellen", die coronabedingt...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen