Deutschland & die Welt Pro Asyl nennt Streit um Obergrenze Phantomdiskussion

Pro Asyl nennt Streit um Obergrenze Phantomdiskussion

-


Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts

Berlin (dts) – Der Geschäftsführer von Pro Asyl, Günter Burkhardt, hat die anhaltende Debatte um eine Obergrenze für Flüchtlinge scharf kritisiert: “Die Union führt gerade eine von der Realität völlig losgelöste Phantomdiskussion. So als hätte es die zwei Jahre Abschottungspolitik und den Flüchtlingsdeal mit der Türkei nicht gegeben”, sagte Burkhardt der “Heilbronner Stimme” (Samstag). Eine Obergrenze sei ein Verstoß gegen Artikel 3 der europäischen Menschenrechtskonvention.

“Menschenrechte kennen keine Obergrenze”, erklärte Burkhardt. Er kündigte an: “Wir unterstützen Flüchtlinge auch juristisch dabei, wenn sie vor dem europäischen Gerichtshof für Menschenrechte klagen.”


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Nach Feuerwehr-Skandal in Bremen: Osnabrücker Feuerwehr ist stark und bunt

Nachdem am Dienstagabend, den 24. November 2020, Rassismus-Vorwürfe gegen die Bremer Feuerwehr bekannt geworden sind, stellt Katharina Pötter, zuständig...

„Mit Vernunft und Feuerwerk ins neue Jahr“ – Junge Liberale Osnabrück sprechen sich gegen Böllerverbot aus

Die Ratsfraktion der Osnabrücker Grünen unterstützt den Vorschlag, Feuerwerke zum Jahreswechsel zu verbieten. Die Jungen Liberalen stimmen diesem Vorschlag...

Meghan Markle hatte Fehlgeburt

Foto: Wache vor dem Buckingham Palace, über dts London (dts) - Die Yellow Press wird beben: Meghan Markle, Herzogin...

DAX setzt Erholungskurs fort – Ölpreis kratzt an 50-Dollar-Marke

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Der DAX hat am Mittwoch zu Handelsstart seinen Erholungskurs fortgesetzt. Gegen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen