Deutschland & die Welt Ministerien wollen Milliarden-Ausgaben vorziehen

Ministerien wollen Milliarden-Ausgaben vorziehen

-


Foto: Bauarbeiter, über dts

Berlin (dts) – Die Ministerien der Bundesregierung haben vorgeschlagen, Ausgaben von 26 Milliarden Euro vorzuziehen, um die Konjunktur zu stützen. Über eine entsprechende Liste von Maßnahmen diskutierte in der vergangenen Woche eine Runde von Staatssekretären in einer Videoschalte, berichtet der “Spiegel”. Die Überlegungen sind Bestandteil des Konjunkturpakets der Regierung, das vorsieht, zehn Milliarden Euro an Investitionen vorzuziehen.

Der federführende Haushaltsstaatssekretär Werner Gatzer aus dem Finanzministerium zeigte sich aber nicht zufrieden mit den Vorschlägen. Er bemängelte, dass für 2020 mit drei Milliarden Euro und für 2021 mit fünf Milliarden Euro zu wenig Ausgaben vorgesehen seien, um die Konjunktur zu stimulieren. Erst 2025 erreiche das Programm mit sieben Milliarden Euro seine größte Wirksamkeit, kritisierte Gatzer weiter. Außerdem seien die wenigsten der vorgeschlagenen Ausgaben Investitionen. Er kündigte den versammelten Ministeriumsvertretern an, ein eigenes Investitionsprogramm vorzulegen, bei dem er sich aus ihren Vorschlägen bedienen werde. Wert legen werde er dabei auf schnelle Umsetzbarkeit; Vorrang bekämen Investitionen in die Digitalisierung.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Theorie trifft auf Praxis — Duale Berufsausbildung als Erfolgsmodell

Für ihr duales Berufsausbildungssystem genießt die Bundesrepublik Deutschland international einen guten Ruf. Mit der neuen Kampagne „Die Duale“ des...

Runder Tisch Schülerbeförderung diskutiert über Verbesserung im Schülerverkehr

Um sich über grundsätzliche Verbesserungen im Schülerverkehr und Möglichkeiten einer Entzerrung in Zeiten von Corona auszutauschen, sind am Mittwoch...

Studie: Industrie setzt kaum ökologische Verpackungen ein

Foto: Einkaufsregal in einem Supermarkt, über dts Köln (dts) - Obwohl viele Kunden es sich offenbar wünschen, bietet die...

FDP: Entlassung des MAD-Präsidenten wirkt wie Bauernopfer

<img src="https://www.hasepost.de/wp-content/uploads/2020/09/dts_image_11442_oskesqptse_315_1200_845.jpg" alt="Marie-Agnes Strack-Zimmermann , über dts " width="100%" align="LEFT">Foto: Marie-Agnes Strack-Zimmermann , über dts Berlin (dts) - Die FDP hat...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen