Deutschland & die WeltKretschmer kritisiert bewaffnete Mindestlohn-Kontrollen

Kretschmer kritisiert bewaffnete Mindestlohn-Kontrollen

-


Foto: Zoll, über dts

Dresden (dts) – Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) dazu aufgefordert, die bundesweiten Mindestlohn-Kontrollen des Zolls ab sofort ohne Waffen durchzuführen. „Mindestlohn-Kontrollen des Zolls in Unternehmen müssen ohne Uniform und Waffen ablaufen“, sagte Kretschmer dem „Tagesspiegel“ Der Staat könne nicht jedem Unternehmer als potentiellen Betrüger begegnen, sagte der Ministerpräsident. „Wenn hier, das ist passiert, der Zoll auf dem Land in einen Bäckerladen mit allem Drum und Dran einmarschiert – von dem Mann braucht niemand mehr etwas zu erwarten, bestenfalls geht er noch zur Wahl“, sagte der CDU-Politiker.

„Der ist Dorfgespräch, egal was gewesen ist. Das ist unanständig.“ Die Frage sei, wie der Staat auftrete. Der Eindruck sei oft verheerend.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Unfälle bei Spurwechseln auf Autobahn A30 und Bundesstraße B68

Gleich zwei Verkehrsunfälle ereigneten sich am Mittwochnachmittag (28.09.2022) in Osnabrück-Nahne in Sichtweite zueinander. In beiden Fällen kam es zu...

Stadt sucht Wohnraum für Geflüchtete und Pflegestellen für Haustiere aus der Ukraine

Wohnungsschlüssel Der Krieg in der Ukraine zwingt immer noch viele Menschen zur Flucht. Die Stadt sucht für viele Ukrainerinnen und...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen