Im Stadtgebiet Osnabrück wird es für die Müllabfuhr in 2018 keine Gebührenerhöhungen geben.

„Die Gebühren bleiben stabil“, versichert Axel Raue, Betriebsleiter des Osnabrücker ServiceBetriebes (OSB). Und führt weiter aus „sowohl die Restabfallgebühr als auch die Bioabfallgebühr seien 2018 dann im vierten Jahr konstant und auch die Leerung der Altpapierbehälter ist weiterhin kostenlos.“ Das hatte der Rat der Stadt Osnabrück in seiner letzten Sitzung in diesem Jahr beschlossen.

Wertstoffe spülen Geld in die Kasse

Neben guten Wertstofferlösen aus dem Jahr 2017, die auch für 2018 in der Gebührenkalkulation berücksichtigt wurden, trägt die kontinuierliche Anpassung an sich verändernde Rahmenbedingungen – z.B. nach der Entwicklung neuer Wohngebiete – zu diesem Ergebnis bei. „Trotz laufender Kostensteigerungen gibt es keine Gebührensteigerung“, erklärt Raue die Entwicklung in der Sitzung des Betriebsausschusses des OSB und bedankt sich bei allen OSB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, denn ohne ihren unermüdlichen Einsatz könnten die Gebühren nicht stabil gehalten werden.

Kosten für Straßenreinigung sind jetzt „variabel“

Auch in der Straßenreinigung bleiben die Gebühren 2018 stabil. Teilweise kann es durch eine Neueinstufung in die variablen zusätzlichen 12-maligen Reinigungsgänge zu Abweichungen in der absoluten Gebührenhöhe kommen. In diesem Fall wird ein höherer Service angeboten. Beispielsweise wurden Straßen mit Kopfsteinpflaster und/oder hohem Baumbestand überprüft und neu eingestuft.