Aktuell Warum der Zoo Osnabrück für über 5.000 Euro Bücher...

Warum der Zoo Osnabrück für über 5.000 Euro Bücher über Autismus und das Älterwerden gekauft hat

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN

Es gibt ein Buch, das gehört nach Eigenwerbung der Autorin “in jede Praxis, in jeden Kindergarten und jede Schule, in jede Einrichtung für Frühförderung und Heilpädagogik”.

Im Jahr 2018 tauchte das Buch, das die Entwicklungsstörung “Autismus” behandelt, auch in der Liste der möglichen Gewinne der Zoo-Lotterie auf.

100 Exemplare des mit dem von der Autorin mit viel Eigenlob versehenen Buches über Autismus wurden 2018 von der Zoo Osnabrück GmbH angeschafft, Stückpreis 29,80 Euro.
Rabatt gab es für die ansonsten immer klamme gemeinnützige Zoo GmbH – trotz einer Rechnungssumme von über 5.000 Euro – jedoch keinen, obwohl hier die Buchpreisbindung nach Recherchen unserer Redaktion nicht gegriffen hätte.

Und nicht nur Bücher über Autismus, auch Bücher über das Älterwerden schaffte der Zoo im Jahr 2018 an – Autorin auch hier: Heike Drogies.
Der Titel “Lebenskünstler 3 – Im besten Alter” zum Stückpreis von jeweils 24,80 Euro wurden 100 Exemplaren angeschafft und dürfte ebenfalls zu den eher hochpreisigen Gewinnen der Zoo-Lotterie zählen, die ansonsten neben Reisgutscheinen und einem Auto für den Hauptgewinner überwiegend allerlei gefälligen und billigen Nippes in den Gewinnlisten verzeichnet; schließlich soll ja der Reinerlös für den Zoo und andere von der Lotterie profitierende Organisationen hochgehalten werden und nicht für teure Preise draufgehen.

Lebenspartnerin des Zoogeschäftsführer, Charityberaterin und Buchautorin

Rechnungsempfänger für die 200 hochpreisigen Bücher mit den sehr speziellen Themen war im Februar vor knapp zwei Jahren Zoogeschäftsführer Andreas Busemann, ausweislich einer unserer Redaktion am Dienstag zugespielten Rechnungskopie.

Autorin der Bücher, Selbstverlegerin und Rechnungsstellerin ist Heike Drogies, inzwischen mit Festanstellung versehene ehemals freiberufliche Beraterin des Zoos Osnabrück in Charity-Dingen – und inzwischen auch Lebenspartnerin des Zoogeschäftsführers.

5.400 Euro für 200 Bücher, zahlbar innerhalb 7 Tagen
5.400 Euro für 200 Bücher, zahlbar innerhalb 7 Tagen

Kurz nach dem Buchverkauf zog die Autorin beim Zoo-Chef ein

Nur ein gutes halbes Jahr nach der Rechnungsstellung über insgesamt 5.400 Euro, berichtete der Zoo im September 2018 selbst mit einer Mitteilung auf seiner eigenen Homepage über die “löwenstarke Einweihung” der fortan gemeinsamen Wohnung von Heike Drogies und dem Rechnungsempfänger, Zoogeschäftsführer Andreas Busemann.

Bereits im vergangenen Jahr kristallisierte sich die Person der Charity-Fachfrau als Knackpunkt des Konflikts zwischen dem bisherigen Präsidium der Zoogesellschaft und dem hinsichtlich der seit Jahren steigenden Besucherzahlen erfolgreichen Zoogeschäftsführer Busemann.

Neumitglieder brachten Zoopräsident Sliwka zu Fall und übernahmen Aufsichtsposten

In einer turbulenten Sitzung im August 2019, bei der zahlreiche Neumitglieder für die nötige Stimmenmehrheit sorgten, wurde Zoo-Präsident Reinhard Sliwka abgewählt, bei einer weiteren Sitzung wenige Wochen später verloren auch sämtliche bisherigen die Aufsicht führenden Mitglieder des Zoopräsidiums ihre Posten und wurden teilweise durch gerade erst neu als Mitglied in die Zoogesellschaft aufgenommene Mitglieder ersetzt.

Neuer Zoo-Präsident und damit auch Aufsichtsratsvorsitzender über die Tätigkeit des Zoogeschäftsführers Andreas Busemann, wurde vergangenes Jahr überraschend Dr. Fritz Brickwedde, als CDU-Fraktionsvorsitzender bestens in der Lokalpolitik geerdet

Einen der weiteren Posten im Präsidium bekam bei der Mitgliederversammlung im September 2019 der als Charity-Langläufer bekannte John McGurk, der wenige Monate später im Juli dieses Jahres dann auch noch einen Job beim Zoo bekam und fortan die Buchautorin und Lebensgefährtin des Zoodirektors Busemann beim Spendensammeln unterstützt. Seinen erst kurz zuvor übernommenen Posten im Zoopräsidium musste Gurk dafür allerdings wieder räumen.

Buch über das Älterwerden mit eigenem Kapitel über Neu-Präsidiumsmitglied John McGurk

Heike Drogies und John McGurk, die auch schon gemeinsam Spendengalas organisiert haben, nun gemeinsam angestellt beim Zoo Osnabrück, kennen sich auch über das Buchprojekt “Lebenskünstler 3”, dort stellte Drogies den Spendenläufer McGurk wohl mit Bezugnahme auf seine Fähigkeiten beim Spendensammeln, als “Million Euro Man” vor.

Zum Zeitpunkt des Buchverkaufs noch nicht als Zoo-Beraterin tätig

Unsere Redaktion fragte beim Zoo Osnabrück nach, ob Heike Drogies zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung über die 200 hochpreisigen Bücher bereits als Beraterin des Zoos tätig gewesen sei oder zu dem Zeitpunkt schon eine Liaison mit dem Zoogeschäftsführer bestand. Lisa Simon, Pressesprecherin des Zoos am Schölerberg, verneinte beides. Erst Ende Mai 2018, mit Bezugnahme auf im Mai geleistete Arbeiten, sei die erste Rechnung von Frau Drogies als Beraterin eingegangen.

Auf die Frage, zu welchem Zweck die 200 Bücher über so zoo-fremde Themen wie Autismus und hohes Lebensalter angeschafft wurden erklärte der Zoo Osnabrück: “In der Zoo-Lotterie sind zahlreiche zoo-fremde Themen aufgegriffen, um die Preise und damit die Lotterie für ein breites Publikum attraktiv zu gestalten und möglichst viele Preise bereit halten zu können (u.a. Eiskratzer, Feuerzeuge, Schälmesser, Gemüsehobel, Thermometer, Spielzeug, Bluetooth-Lautsprecher). Würden wir uns auf reine Zoo-Artikel beschränken, wäre die Auswahl übersichtlicher und würde ein kleineres Publikum ansprechen. Zudem sehen wir uns als Zoo durchaus als eine verbindende Einrichtung mit gesellschaftlicher Verantwortung, die auch Themen wie Inklusion, Geflüchtete oder Förderung von anderen benachteiligten Gruppen aufgreift und hier unterstützt.

Verhinderte die Buchpreisbindung einen Mengenrabatt?

Auf ihrer eigenen Verlagsseite, beim “Lebenskünstler-Verlag”, bietet die Autorin “Sonderpreise bei größeren Abnahmemengen auf Anfrage” an. Wir fragten auch beim Zoo nach, warum von der Rechnungstellerin kein Mengenrabatt gewährt bzw. vom Zoo eingefordert wurde.
Der Zoo antwortet: “Wir sind hier von einer Buchpreisbindung ausgegangen”.

Nach Auskunft einer Buchhändlerin gegenüber unserer Redaktion, sind beim Einkauf größerer Mengen von Verlagen bis zu 30% als “üblich” anzusehen. Die Buchpreisbindung gilt nur beim Einzelverkauf an Endkunden, das wurde unserer Redaktion auch so am Dienstagabend von einer Sprecherin des Börsenvereins für den Deutschen Buchhandel bestätigt.
Daher fragten wir auch beim Zoo nach, ob es
 nicht grundsätzlich üblich sei, dass Preise für die Zoo-Lotterie mit einem günstigeren als dem Endverbraucherpreis angekauft werden. So schreibt der Zoo selbst in einer Pressemeldung über den Hauptgewinn 2019, dass es bei dem Auto ein “Entgegenkommen beim Kaufpreis“) gegeben habe. Der Zoo erklärt dazu:
“Dies ist sehr unterschiedlich, da wir hier eine Mischkalkulation machen müssen. Wir benötigen pro Serie (mit 40.000 Losen) etwa 8.000 Gewinne im Wert von etwa 20.000 Euro (Stand 2018). Darin enthalten sind kleinere und weniger wertige Gewinne (Trostpreise) und hier ist ein Mengenrabatt oder auch ein günstigerer Kaufpreis verhandelbar. Zusätzlich benötigen wir auch attraktive Gewinne, wie zum Beispiel ein Jochen Schweitzer Gutschein, wo keine Vergünstigungen im Einkauf möglich sind. Bei Hauptpreisen (wie Autos) können wir als Gegenleistung Werbeflächen bzw. Nennung im Rahmen der Kommunikation anbieten, weswegen Anbieter uns Nachlass geben können. Die Gewinne verteilen sich dann über mehrere Serien bzw. auch Jahre (wie auch die Bücher)”.

Aktueller Zoo-Präsident Fritz Brickwedde war 2018 noch nicht im Amt

Ferner verweist der Zoo darauf, dass der aktuelle Zoo-Präsident Dr. Fritz Brickwedde, der für die Aufsicht über die Ausgaben der Zoo GmbH verantwortlich ist, zum Zeitpunkt der Anschaffung der Bücher nicht im Aufsichtsrat oder Zoopräsidium tätig war. “Grundsätzlich ist hier festzustellen, dass das Geschäftsjahr 2018 bereits von Wirtschaftsprüfern und Kassenprüfern ohne Beanstandung geprüft wurde. Diese hatten Zugriff auf alle Rechnungen und notwendigen Unterlagen”.

Die Berechtigung die Bücher für netto 5.102,80 Euro anzuschaffen hatte Andreas Busemann. “Laut Gesellschaftervertrag §8, Abschnitt 1 c darf der Geschäftsführer Aufträge bis 25.000 Euro erteilen”, so die Pressesprecherin des Zoos.

Am Dienstagabend ab 19:30 Uhr sind die Mitglieder der Zoogesellschaft, trotz Corona-Maßnahmen und entsprechend einer Sonderregelung in der gültigen Landesverordnung, zu einer Mitgliederversammlung eingeladen.
Auf der unserer Redaktion vorliegenden Agenda für die Mitgliederversammlung taucht das Thema der teuren Bücher für die Zoo-Lotterie nicht auf.


Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

aktuell in Osnabrück

Junge Union Osnabrück gratuliert Armin Laschet zur Wahl zum CDU-Parteivorsitzenden

Die Junge Union Osnabrück gratuliert Armin Laschet zur Wahl zum Parteivorsitzenden der CDU. Seine Aufgabe seie es jetzt verschiedene...

Sinkende Corona-Zahlen in der Region Osnabrück spiegeln sich langsam in 7-Tages-Inzidenz

Am heutigen Mittwoch, den 20. Januar 2021, meldet das niedersächsische Landesgesundheitsamt erneut eine absinkende 7-Tages-Inzidenz in der Region Osnabrück. Die...

MDR-Intendantin will große ARD-Gemeinschaftseinrichtungen im Osten

Foto: MDR-Funkhaus, über dts Leipzig (dts) - MDR-Intendantin Karola Wille will, dass ARD und ZDF große Gemeinschaftseinrichtungen wie die...

Ethikrat sieht sich in Coronakrise hohem Erwartungsdruck ausgesetzt

Foto: Abstands-Markierung auf einer Treppe, über dts Berlin (dts) - Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx, sieht ihr...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen