Deutschland & die WeltWoidke: Platzeck soll Kohle-Kommission leiten

Woidke: Platzeck soll Kohle-Kommission leiten

-


Foto: Matthias Platzeck, über dts

Potsdam (dts) – Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat Matthias Platzeck als Leiter der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ vorgeschlagen. „Ich habe Matthias Platzeck für die für Brandenburg und speziell für die Lausitz sehr wichtige und zukunftsbestimmende Kommission vorgeschlagen“, sagte Woidke dem „Tagesspiegel“-Newsletter „Background Energie und Klima“. Platzeck habe auch schon zugestimmt.

„Ich freue mich sehr, dass er bereit ist, einen Ko-Vorsitz zu übernehmen. Er kennt die Themen. Er weiß, was zu tun ist. Er weiß, welche Themen den Menschen auf den Nägeln brennen“, begründete Woidke seine Entscheidung. Das sei gut für die Lausitz und die Strukturentwicklung. Zuvor hatte bereits Sachsen den früheren Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) ins Rennen geschickt. Der SPD-Politiker Platzeck war von 2002 bis 2013 Ministerpräsident Brandenburgs, bevor er aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurücktrat. Der in Potsdam geborene Platzeck begann seine politische Karriere zunächst bei der Partei Bündnis 90 und wurde 1990 Umweltminister Brandenburgs. Er blieb acht Jahre im Amt, zwischendurch war er parteilos. Die Fusion von Bündnis 90 mit den Grünen 1993 lehnte Platzeck ab und trat zwei Jahre später der SPD bei. Zur Personalie Tillich sagte Woidke: „Selbstverständlich wäre ich damit einverstanden, dass auch Stanislaw Tillich in der Kommission eine führende Rolle übernimmt. Ich habe einen sehr guten Draht zu ihm, und wir haben beim Thema Lausitz immer Hand in Hand gearbeitet. Parteibücher interessieren dabei nicht.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

AfD scheitert mit Mahnwache vor Osnabrücker Rathaus

Erst waren es nur drei bis vier einzelne AfD-Mitglieder, gegen Mitte des zwischen 17:00 und 19:00 Uhr angemeldeten Zeitraums...

Nach Umwandlung der Rechtsabbiegespur am Wall: Rückstau verursacht blockierte Fuß- und Radwege

Foto: Ina Kruer Ende November 2021 kam es in Osnabrück an der Ecke Wall/Martinistraße erneut zu einem tödlichen...




Wirtschaft pocht auf schnellere Genehmigungsverfahren

Foto: Haus der Deutschen Wirtschaft, über dts Berlin (dts) - Führende Vertreter der deutschen Wirtschaft machen Druck auf die...

Anhebung der Minijob-Grenze bedroht bis zu 200.000 reguläre Stellen

Foto: Arbeitsamt in Aschersleben, über dts Berlin (dts) - Die geplante Anhebung der Minijob-Grenze von 450 auf 520 Euro...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen