Start Nachrichten Sturm Irma: Macron rechnet mit vielen Opfern auf französischen Karibikinseln

Sturm Irma: Macron rechnet mit vielen Opfern auf französischen Karibikinseln

-




Foto: Emmanuel Macron, über dts

Paris (dts) – Frankreichs Präsident Emmanuel Macron rechnet mit zahlreichen Opfern durch den Tropensturm „Irma“ auf den französischen Karibikinseln. Noch sei es zu früh für eine Bilanz, so Macron nach einem Krisentreffen der Regierung am Mittwochabend in Paris. Diese werde jedoch „hart und grausam“ sein.


Der französische Präsident kündigte einen Notfallfonds und einen Wiederaufbauplan an. Der Sturm hatte am Mittwoch starke Schäden auf den Inseln Saint-Barthélemy und Saint-Martin verursacht. „Irma“ gilt als der stärkste bisher über dem Atlantik gemessene Hurrikan. Bis zum Wochenende könnte er den US-Bundesstaat Florida erreichen.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


 


 

Lesenswert

DAX am Mittag im Minus – Euro etwas schwächer

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit...

Polizei verweigert mutmaßlichem US-Neonazi die Einreise

Foto: Kontrolle am Flughafen, über dts Berlin (dts) - Nach einem Hinweis des FBI hat die deutsche Polizei einem mutmaßlichen Anhänger der rechtsterroristischen "Atomwaffen...

FDP-Chef kündigt Klage gegen Solidaritätszuschlag an

Foto: Bundesverfassungsgericht, über dts Berlin (dts) - Nach dem Beschluss für eine Teilabschaffung des Solidaritätszuschlags will die FDP vor dem Bundesverfassungsgericht gegen die Abgabe...

Contact to Listing Owner

Captcha Code