Aktuell 🎧Morgenkommentar: Merkels Werk und Laschets Beitrag

Morgenkommentar: Merkels Werk und Laschets Beitrag

-

Zwei Tage nach der Bundestagswahl sitzt der Schock bei Unionsanhängern wohl immer noch tief und manch einer mag sich fragen, warum er nicht vor ein paar Monaten auf einen Wahlsieg der SPD gewettet hat? Ich kenne die Quoten nicht, aber für einen überschaubaren Wetteinsatz gäbe es jetzt wohl eine Auszahlung, für die man sich Teile Belgiens, mindestens aber einen Mondflug mit Elon Musk oder auch den Osnabrücker Neumarkt kaufen könnte.

Ein Kommentar von Heiko Pohlmann

Dabei war es doch absehbar! Wann hat jemals eine Personalentscheidung, bei der Angela Merkel ihre Finger im Spiel hatte, der CDU im Speziellen oder auch ganz allgemein Deutschland weitergeholfen?
Zum Beispiel Christian Wulff, der eigentlich immer das Kanzleramt als Ziel hatte, von der Kanzlerin auf den Präsidentenjob weggelobt und dann vor dem Hintergrund einer arg konstruierten Kampagne fallengelassen wurde wie eine heiße Kartoffel.
Geradezu beispielhaft sind auch die Personalien Ursula von der Leyen oder Annegret Kramp-Karrenbauer – beide die die personalisierte Unfähigkeit, aber gut genug für einen Posten als Verteidigungsministerin oder im Falle von „Flinten-Uschi“ jetzt sogar Europa-Mutti. Auch bei der Beförderung des Sparkassenkaufmanns Jens Spahn zum Gesundheitsexperten soll Merkel wohl ihre Finger im Spiel gehabt haben. Die Folgen kennt man: Spahn wurde binnen Rekordzeit vom Hoffnungsträger der CDU zum Skandalminister.

Was hätte die CDU doch reißen können, hätte sie konservatives Profil mit einem designierten Merkel-Nachfolger gezeigt, der nicht so dämlich gewesen wäre vor laufender Kamera im Flutgebiet den Aachener Karnevalsprinzen zu geben?
Ganz eindeutig war das ungeschickte Auftreten im Überschwemmungsgebiet der Wendepunkt des Wahlkampfs und der Beginn der „Zerstörung der CDU“, für die es keinen YouTuber mit blauen Haaren und ein wenig zu hektisch geschnittenen Videos brauchte – das hat der Armin ganz alleine geschafft, der Wunschkandidat von Angela Merkel.

Erinnert sich noch jemand daran, dass es rund einen Monat vor der vergeigten Bundestagswahl ernsthafte Forderungen aus der CDU-Bundestagsfraktion gab, den Kandidaten-Darsteller Laschet gegen einen echten Scholz- oder Baerbock-Herausforderer auszutauschen?
Markus Söder oder Friedrich Merz wären auch da vielleicht noch bereit gewesen und hätten sicher nicht nur die Basis der CDU begeistert. Diejenigen, die in den vergangenen Monaten gegen Merz oder Söder gewettert haben, hätten ohnehin nie die CDU gewählt.

Warum die Delegierten der CDU und die Parteioberen sich so vehement gegen die beiden konservativen Vertreter gestellt haben und nicht der Basis folgten? Die Antwort darauf heißt wohl auch Angela Merkel. Ausgleichende Gerechtigkeit: Diese Blockadehaltung gegen die eigenen Mitglieder hat nun zahlreiche Politiker-Karrieren zerstört und wird Angela Merkel in den Geschichtsbüchern immer mit dem desaströsen Wahlergebnis vom vergangenen Sonntag verbinden. Wenn es für die CDU schlecht läuft in den womöglich kommenden Oppositionsjahren, wurde am vergangenen Sonntag auch der Status der Union als Volkspartei beendet.

Die Osnabrücker-CDU-Prominenz (Fritz Brickwedde, Franz-Josef Schwack, Katharina Pötter und Eva-Maria Westermann) rätselt... was will uns Armin Laschet mit dem ausgestreckten Finger sage? Foto: Pohlmann
Die Osnabrücker-CDU-Prominenz (Fritz Brickwedde, Franz-Josef Schwack, Katharina Pötter und Eva-Maria Westermann) rätselt… was will uns Armin Laschet mit dem ausgestreckten Finger sage? Foto: Pohlmann

Für mich persönlich war der Wahlkampfauftritt von Armin Laschet am 18. August in der Osnabrücker Innenstadt der Moment, an dem mir klar wurde „mit dem Clown wird das nichts“.
Schaut man sich die Bilder von damals an, sieht man an den Gesichtern der Osnabrücker CDU-Granden, dass der Funke vom Grinsekandidaten einfach nicht überspringen wollte.

Schade, hätte ich spätestens im August doch ein paar Euro auf einen Wahlsieg der SPD gewettet, ich wäre jetzt sicher ein reicher Mann. Vielleicht hätte ich von dem Gewinn auch Angela Merkel einen Mondflug bezahlt? Gerne auch am Erdtrabanten vorbei, in unendliche Weiten – den Laschet hätte sie gerne mitnehmen können.

 


Hier finden Sie alle bislang erschienenen Meinungsbeiträge.

[Gruß vom Herausgeber] Liebe Leserin, lieber Leser, schön, dass Sie es bis hier ganz unten geschafft haben. Ein paar Zeilen weiter finden Sie noch den obligatorischen Hinweis, dass gekennzeichnete Meinungsbeiträge stets ausschließlich die Meinung des Autors wiedergeben. Aber ich möchte diesem förmlichen Disclaimer noch etwas hinzufügen. Natürlich haben Sie, wie auch ich und jeder andere Leser, eine eigene Meinung. Vielleicht weicht Ihre Meinung fundamental von diesem oder einem anderen bei uns veröffentlichten Kommentar ab, vielleicht stimmen Sie aber auch vollkommen zu oder aber Ihre Meinung ist „irgendwo dazwischen“.
Vielleicht kann ein Kommentar in der Hasepost dabei helfen neue Gedanken zu denken oder bestehende An- und Einsichten nochmals zu überdenken, dann haben wir und unsere Autoren etwas richtig gemacht und ganz generell zum Denken angeregt.

„Denken ist schwer, darum urteilen die meisten“ (C. G Jung).
Bitte denken Sie mehr, Ihr Heiko Pohlmann.


Als Kommentar, Kolumne, Meinungsbeitrag oder Satire gekennzeichnete Beiträge geben stets ausschließlich die Meinung des jeweiligen Autors wieder, nicht die der gesamten Redaktion.

Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

aktuell in Osnabrück

HASEPOST: Uns findet man auch bei Instagram und TikTok

Die HASEPOST ist jetzt auch bei Instagram und TikTok aktiv Das volle Angebot der HASEPOST können unsere Leserinnen und Leser...

Westnetz GmbH erneuert Hochspannungsleitungen in Stadt und Landkreis Osnabrück

Am Ickerweg müssen die Bäume gefällt werden, um die neue 110kV-Hochspannungsleitung errichten zu können. Die Arbeiten führt der Verteilnetzbetreiber...




Vier Tote bei Gebäudebrand in Niederbayern

Foto: Feuerwehr auf einer Drehleiter, über dts Dingolfing (dts) - Bei einem Gebäudebrand im niederbayerischen Landkreis Dingolfing-Landau sind in...

Laschet in NRW mit langem Applaus als CDU-Landeschef verabschiedet

Foto: Armin Laschet am 23.10.2021, über dts Bielefeld (dts) - Armin Laschet ist mit minutenlangem Applaus als Landeschef der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen