Deutschland & die Welt Lauterbach hält Reiseverbote in Corona-Risikogebiete für unsinnig

Lauterbach hält Reiseverbote in Corona-Risikogebiete für unsinnig

-


Foto: Strand, über dts

Berlin (dts) – SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hält nichts von Reiseverboten in Corona-Risikogebiete, wie sie unter anderem in Teilen der Union gefordert werden. “Ein solches Verbot käme viel zu spät”, sagte Lauterbach dem “Tagesspiegel” (Sonntagsausgabe). “Die Urlauber sind längst unterwegs oder auf der Rückreise.”

Außerdem sei eine solche Einschränkung verfassungsrechtlich nicht durchsetzbar. Angesichts der steigenden Covid-19-Infektionszahlen hatte Wolfgang Steiger, Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats, zuletzt gefordert, Bundesbürgern Reisen in Corona-Risikogebiete zu verbieten.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Club-Geschäftsführer gegen Stadt Osnabrück — Verstöße gegen Corona-Vorschriften im “Gleis 3”

Erst das „Neo“ an der Pagenstecherstraße und jetzt das „Gleis 3“ an der Neulandstraße: Bereits zwei Osnabrücker Clubs mussten...

Riesenrad vor dem Dom, Autoscooter auf dem Schulhof: Die Schausteller kommen in die Osnabrücker Innenstadt

So etwas hat die Stadt noch nicht gesehen und auch Bernhard Kracke Jr., der Vorsitzende des Schaustellerverbands Weser-Ems, kann...

GDV: Zahl der Einbrüche könnte wegen Corona auf Allzeittief sinken

Foto: Dunkler Hinterhof, über dts Berlin (dts) - Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) erwartet, dass wegen der Coronakrise...

Ökonom Sinn: Kurzarbeitergeld “viel Geld für das Nichtstun”

Foto: Hans-Werner Sinn, über dts Berlin (dts) - Der ehemalige Chef des Münchner Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, hat die Verlängerung...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen