Deutschland & die WeltLauterbach hält Pflegeheim-Privatisierung für Fehler

Lauterbach hält Pflegeheim-Privatisierung für Fehler

-


Foto: Karl Lauterbach, über dts

Automatisch gespeicherter Entwurf

Berlin (dts) – Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hält die Privatisierung der Pflegeheime im Nachhinein für einen Fehler. „Rückblickend hätte ich es richtig gefunden, wenn die Pflege einfach eine kommunale Aufgabe geblieben wäre“, sagte er in der RTL-Sendung „Team Wallraff“.

Momentan sehe er aber keine rechtliche Möglichkeit, dies durchzusetzen. „Die privaten Investoren können nicht einfach enteignet werden. Das ist rechtlich so nicht machbar.“ Außerdem räumte Lauterbach ein, teilweise die Kontrolle über die Pflegeheime verloren zu haben, die von internationalen Kapitalgesellschaften betrieben werden.

„Wir wissen gar nicht genau, wem gehören diese Pflegeeinrichtungen überhaupt. Wer macht mit diesen Pflegeeinrichtungen überhaupt im Moment Gewinn?“ Dies sei offenkundig falsch. Ziel müsse es nun sein, am Ende der Pflege anzusetzen, damit „die Qualität der Pflege überall gleich gut ist – egal wem die Einrichtung gehört“.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Bald weniger Busse in der Stadt: Stadtwerke Osnabrück will sich strategisch neu ausrichten

(Symbolbild) Stadtwerke Osnabrück 16,9 Millionen Euro - das ist das Rekorddefizit der Stadtwerke Osnabrück für das Geschäftsjahr 2021. Interimsmanager Stefan...

Freiluft-Ausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“ bis zum 11. Juli auf dem Domvorplatz

Cordula Häffner zeigt, wie es bei einem Einsatz gegen Cholera aussieht. / Foto: Schweer Hunger, Krieg und Krankheit: Am Mittwoch...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen