Kabinett will diese Woche Beteiligung an Jemen-Mission beschließen




Foto: Bundeswehr-Soldat, über dts

Berlin (dts) – Die Bundesregierung will an diesem Mittwoch die deutsche Beteiligung an der Jemen-Mission der Vereinten Nationen (UNMHA) im Kabinett beschließen. Wie die „Bild“ (Dienstagausgabe) mit Verweis auf eine Unterrichtung der Obleute im Verteidigungsausschuss und im Auswärtigen Ausschuss des Bundestags berichtet, soll zunächst ein unbewaffneter Soldat zur Beobachtung entsandt werden. Je nach „Lage- und Aufwuchsentwicklung der Mission“ könnten bis zu jeweils fünf Soldaten bzw. Polizisten entsandt werden, heißt es in einer Unterrichtung der Außen- und Verteidigungsexperten des Bundestags.



Die FDP befürwortet den Einsatz: „Der furchtbare Krieg im Jemen muss endlich beendet werden, deshalb finden wir es in Ordnung, wenn Bundeswehr-Soldaten als Beobachter für die UN dort die Waffenruhe kontrollieren“, sagte FDP-Politiker Alexander Müller der „Bild“.