Osnabrück Evangelische Stiftungen Osnabrück bieten Kulturschaffenden eine Bühne

Evangelische Stiftungen Osnabrück bieten Kulturschaffenden eine Bühne

-

Nicht nur die Musiker und Künstler möchten nach langer Corona-Pause endlich wieder auftreten und ihr Können zeigen, auch Zuschauer warten sehnsüchtig auf Live Auftritte. Dafür stellen die Evangelischen Stiftungen während der Marktzeiten am Ledenhof ihren Innenhof als Bühne zur Verfügung. Für diese Vormittage werden Kulturschaffende gesucht, die gegen eine Aufwandsentschädigung ihre Musik oder Kunst darbieten wollen. Interessenten können sich ab sofort bei den Stiftungen bewerben.

„Die Menschen in Osnabrück leiden darunter, dass quasi über Nacht alle kulturellen Angebote eingestellt werden mussten. Dabei sind gerade kulturelle Veranstaltungen in Krisenzeiten wichtig, um den Menschen Freude zu bringen und sie damit auch seelisch zu stärken,“ sagte Johannes Andrews, Vorstandsvorsitzender der Stiftungen. Donnerstagvormittags sind viele Menschen zum Einkaufen zwischen der Hakenstraße, Katharinenkirche und Ledenhof auf dem Markt unterwegs. „Da liegt unsere Geschäftsstelle mit dem schönen Innenhof super zentral und so entstand die Idee, diesen Platz zur Bühne zu machen“. Gemeinsam mit den städtischen Stellen für Kultur und Ordnung wurde ein Konzept entwickelt, das Corona-Auflage erfüllt. Die Barriere der historischen Mauer sorgt für den nötigen Abstand zu den Zuschauern. Ein Pavillon schützt die Künstler vor leichtem Regen.

Jeweils zwei Programmpunkte am Donnerstag

„Sobald wir die ersten Bewerbungen haben, können wir mit Konzerten oder Darbietungen starten. Ganz konkret suchen wir kleine Musikformationen und Bands verschiedener Musikrichtungen, auch andere Darbietungen wie Lesungen oder Pantomime sind denkbar. Für jeden Donnerstagvormittag sind zwei verschiedenen Programmpunkte geplant“, erklärte Johannes Andrews. „Wir sind gespannt, ob das Angebot von den Kulturschaffenden aber auch von Zuschauern angenommen wird. Wenn es gut läuft, können wir das bestimmt bis in den Herbst ermöglichen,“ so Andrews. Für viele Kulturschaffende geht es durch die Corona-Einschränkungen schlicht um die finanzielle Existenz. Deshalb haben die Stiftungen schon vor einiger Zeit spontan den Fonds zur Hilfe der Osnabrücker Kulturszene und fünf weitere konkrete Kulturprojekte gefördert. Künstler können ihre Bewerbung möglichst mit einer kurzen Beschreibung ihrer Gruppe und einem Demo oder einem YouTube-Link direkt an die Stiftungen schicken.

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Internationaler Tag der Familie: Caritasverband fordert Rechtsanspruch auf Familiennachzug für Geflüchtete

Anlässlich des „Internationalen Tags der Familie“ am 15. Mai fordert der Caritasverband einen Rechtsanspruch auf Familiennachzug für alle Geflüchteten,...

Corona: 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Osnabrück sinkt unter 100

Die 7-Tage-Inzidenzen in der Region Osnabrück fallen. Am heutigen Freitag (14. Mai 2021) sinkt der Wert im Stadtgebiet unter...




Facebook sieht keine ausländische Desinformationskampagne

Foto: Facebook-Nutzer am Computer, über dts Hamburg (dts) - Der US-Konzern Facebook sieht derzeit keine ausländische Desinformationskampagne in Deutschland...

RKI meldet 11336 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz sinkt auf 96,5

Foto: Robert-Koch-Institut, über dts Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Freitagmorgen vorläufig 11.336 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen