Osnabrück 🎧Ein Geburtstagsgeschenk für das Museumsquartier - Spender gesucht

Ein Geburtstagsgeschenk für das Museumsquartier – Spender gesucht

-

Zum 150. Geburtstag von Franz Hecker, ein bekannter Osnabrücker Maler, sucht das Museumsquartier Osnabrück Spender, um das wichtigste Frühwerk des Künstlers zu erwerben.

Nach der mehrwöchigen Corona-Pause hat das Museumsquartier Osnabrück mittlerweile wieder seine Pforten geöffnet. Zu sehen ist nun auch die Ausstellung „Franz Hecker – Gemälde“, die ursprünglich bereits am 22. März eröffnet werden sollte. Mit der Ausstellung erinnern der Museums- und Kunstverein Osnabrück e.V. und das Museumsquartier gemeinsam an den 150. Geburtstag von Franz Hecker (1870 – 1944). Bis einschließlich 7. Juni besteht die Möglichkeit, die Gemälde aus den Sammlungsbeständen des Museums zu sehen.

Das wichtigste Frühwerk von Hecker

Zu den ausgestellten Werken gehört auch ein besonderes Bild: 1896 malte Franz Hecker das eindrucksvolle Porträt seines Neffen Eberhard Hecker, in einem breitlehnigen englischen Kaminstuhl sitzend. Das Kinderbildnis ist das wichtigste Frühwerk des bekannten Osnabrücker Malers. Es steht auch für den beginnenden künstlerischen Durchbruch Heckers: 1897 wurde es als einziges Werk des Malers auf der Großen Kunstausstellung in Berlin gezeigt und 1898 nahm Hecker damit an der Jahresausstellung im Münchner Glaspalast teil. Während der ersten großen Einzelausstellung des Künstlers in Osnabrück im Jahre 1903, die im Oberlichtsaal des Kulturgeschichtlichen Museum stattfand, gehörte das Gemälde zu den „Lieblingen“ des Publikums.

Porträt von Franz Hecker (Bersenbrück 1870 – 1944 Osnabrück), signiert und datiert, Öl auf Leinwand, 1896

Spender gesucht

Das Porträt befindet sich zurzeit noch in Privateigentum und ist als Dauerleihgabe bislang nur auf Zeit im Museum. Aus Anlass des 150. Geburtstags hat sich das Museumsquartier daher eine besondere Geschenkaktion ausgedacht, um den Erwerb des für den künstlerischen Aufstieg Heckers so zentralen Gemäldes für die Sammlung des Museums zu ermöglichen. Dafür werden 150 spendable Kunstliebhaber gesucht, die gemeinsam das Gemälde gegen Spendenquittung für das Museum erwerben möchten.

Einsatz für das Museum wird besonders gewürdigt

Gesucht werden 20 Spender, die 250 Euro spenden, 40 Spender, die 150 Euro spenden und 90 Spender, die 50 Euro spenden. Als Dankeschön für die Spender von 250 Euro findet ein besonderes Event mit Nils-Arne Kässens (Direktor des Museumsquartiers) und Dr. Ulrike Hamm (Vorstandsvorsitzende des Museums- und Kunstvereins und Hecker-Expertin) statt. Personen, die 150 Euro spenden, erhalten eine Kuratorenführung mit Dr. Thorsten Heese und Dr. Maren Koormann. Alle Spender, die 50 Euro beisteuern, erhalten eine auf 200 Stück limitierte Hecker Tasse. Die Spendenaktion steht ganz in der Tradition des Museums. Denn es ist das Engagement der Osnabrücker, dass die Museumsarbeit vor über 140 Jahren erst möglich gemacht und seitdem kontinuierlich getragen und geprägt hat.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Stadt sucht Wohnraum für Geflüchtete und Pflegestellen für Haustiere aus der Ukraine

Wohnungsschlüssel Der Krieg in der Ukraine zwingt immer noch viele Menschen zur Flucht. Die Stadt sucht für viele Ukrainerinnen und...

Osnabrück will queeres Leben in der Stadt fördern

(Symbolbild) Regenbogenflagge Am Dienstagabend (27. September) entschied der Stadtrat, dass Osnabrück eine Anlaufstelle für queere Menschen werden soll. Der Antrag...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen