HASEPOST
 
HASEPOST

Schranke soll zukünftig das Parken am Rubbenbruchsee einschränken

Schluss mit dem Wildparken am Rubbenbruchsee. Zukünftig soll eine Schrankenanlage die Zufahrt zum See beschränken und Autofahrern den neuen “Park and Ride” Parkplatz schmackhaft machen.

Ob der neue Park and Ride Parkplatz (P+R) in Osnabrück Eversburg ein Erfolg werden wird, ist noch offen – aber vielleicht sind es ja gar nicht die Pendler, die zukünftig diesen Parkplatz nutzen (müssen)?

Am Rande der Eröffnung des P+R Parkplatzes am Mittwochmorgen wurde bekannt, dass die Stadt parallel dafür sorgen wird, dass die Zufahrt zum Rubbenbruchsee zukünftig beschränkt wird. Die Bauarbeiten an der Zufahrt zum Rubbenbruchsee haben bereits begonnen.

HASEPOST berichtete bereits 2015 über Schranken-Plan des Stadtbaurats

Die Idee mit der Schranke zum Rubbenbruchsee ist schon recht alt. Bereits 2015 berichtete die HASEPOST exklusiv darüber, wie Stadtbaurat Frank Otte beim Bürgerforum Eversburg am 10. Dezember 2015 erläuterte, wie zukünftig die Beschränkung des Parkraums am Rubbenbruchsee und ein Verkehrskonzept für die anliegende Birkenstraße aussehen soll.

Inzwischen ist die Birkenstraße ordentlich durch-verpollert, was auch zu einem Beitrag der Satiresendung extra3 führte. Nun stehen mit dem P+R-Parkplatz auch alternative Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Jetzt folgt die Installation der Schranke in der Zufahrt zu den nur wenigen Parkplätzen am See.

Hier geht es direkt vom P+R Parkplatz zum Ufer des Rubbenbruchsees
Hier geht es direkt vom P+R Parkplatz zum Ufer des Rubbenbruchsees / Foto: Pohlmann

Parken direkt am See soll trotz Schranke kostenfrei bleiben

Anders als 2015 von Frank Otte vorgesehen, soll das Parken am Café aber weiterhin kostenfrei bleiben. Die Schrankenanlage regelt lediglich, dass nur so viele Fahrzeuge durchgelassen werden, wie befestigte Parkplätze vorhanden sind. Das bisherige Parken auf dem Randstreifen am Waldrand wird durch dort abgelegte große Findlinge nicht mehr möglich sein.

P+R-Parkplatz hat direkte Anbindung an den Rubbenbruchsee

Wer wegen Überfüllung keinen Parkplatz am See mehr findet – die Verfügbarkeit freier Plätze soll durch eine Anzeigetafel bereits an der Wersener Straße angezeigt werden –, gelangt vom P+R-Parkplatz über einen Fußweg direkt zum Seeufer.

 

Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion