Deutschland & die WeltUnion und SPD uneins über BAMF-Untersuchungsausschuss

Union und SPD uneins über BAMF-Untersuchungsausschuss

-


Foto: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, über dts

Berlin (dts) – Union und SPD streiten über die Einrichtung eines Bundestags-Untersuchungsausschusses zur Affäre beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Während die Union offen für einen Untersuchungsausschuss ist, lehnt die SPD eine Einrichtung ab, berichtet das „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe). „Es muss jetzt schnell darum gehen, die Vorgänge im BAMF aufzuklären und die notwendigen Konsequenzen zu ziehen. Deshalb ist die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses der falsche Weg. Bis dieser arbeitsfähig ist, vergehen Wochen“, sagte der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, der Zeitung.

Der innenpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Mathias Middelberg (CDU), sagte dagegen: „Würde es zur Einsetzung eines Untersuchungsausschuss kommen, stehen wir dem absolut offen gegenüber.“ Die Union selbst habe das größte Interesse daran, dass die Vorgänge beim BAMF in Bremen rückhaltlos aufgeklärt werden, damit das Vertrauen in das BAMF insgesamt wiederhergestellt werde. Middelberg machte zugleich deutlich, dass er eine baldige Sondersitzung des Bundestags-Innenausschusses zu der Affäre „uneingeschränkt“ befürworte. Die SPD hält eine Sondersitzung für den einzigen Weg, um die Affäre schnell aufzuklären. Zudem müsse der Bundesinnenminister jetzt selbst dafür sorgen, dass Schwachstellen im BAMF unverzüglich abgestellt werden. „Das ist sein vordringlicher Job in diesen Tagen“, forderte Lischka. Middelberg sagte hingegen, man dürfte jetzt „nicht alles schlecht reden im BAMF“. Das Amt habe in den vergangenen Jahren eine enorme Arbeitsbelastung gehabt. 2017 seien in Deutschland 524.000 Asylentscheidungen getroffen worden, in allen 27 anderen EU-Staaten seien es dagegen nur 449.000 gewesen.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

FSV Zwickau trennt sich von Ex-VfL Coach Joe Enochs

Nach 187 Pflichtspielen als Cheftrainer ist für den Ex-VfL Coach Joe Enochs das Ende beim FSV Zwickau gekommen. In einer...

Dringend auf Spenden angewiesen: Immer weniger Lebensmittel landen bei der Osnabrücker Tafel

Da die Lebensmittelspenden derzeit stark sinken, benötigt die Tafel Osnabrück e. V. dringend Lebensmittel. Vor allem Obst und Gemüse ist...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen