Osnabrück Stadt und Landkreis Osnabrück mieten gemeinsames Lager für medizinische...

Stadt und Landkreis Osnabrück mieten gemeinsames Lager für medizinische Schutzkleidung

-

Stadt und Landkreis Osnabrück haben gemeinsame Lagerflächen angemietet, um einen Vorrat an medizinischen Versorgungsgütern anzulegen. Über das Lager sollen zentrale Gesundheitseinrichtungen in der Region mit Ausrüstung und Schutzkleidung versorgt werden. Der Rettungsdienst und bestimmte Kliniken werden bevorzugt versorgt.

Um einen Vorrat an wichtigen medizinischen Versorgungsgütern anzulegen, haben Stadt und Landkreis Osnabrück gemeinsame Lagerflächen angemietet. Derzeit beschaffen Fachleute der Verwaltungen unter anderem Ausrüstung, Schutzkleidung und -masken, die nun nach und nach geliefert und eingelagert werden. Über das Logistikzentrum sollen zentrale Gesundheitseinrichtungen in Stadt und Landkreis Osnabrück versorgt werden.

Angespannte Lage bei den medizinischen Versorgungsgütern

Parallel werden bei Kliniken sowie Pflegediensten und -heimen als auch über die Kassenärztliche Vereinigung bei Hausärzten Bedarfe abgefragt. Sie sollen Aufschluss darüber geben, wie viele Schutzmasken und -anzüge in dem Lager vorgehalten werden müssen. Die Beschaffungslage bei medizinischen Versorgungsgütern ist derzeit besonders angespannt, die Nachfrage weltweit hoch, die Organisation daher kompliziert und der Kauf auch teuer. So kosten Schutzmasken inzwischen ein Vielfaches von dem, was sie vor der Krise gekostet haben. Weil vermutlich nicht die Bedarfe aller Einrichtungen des Gesundheitswesens befriedigt werden können, erarbeiten Stadt und Landkreis Mechanismen, die die Verteilung regeln. Dazu gehört eine Prioritätenliste. Mitarbeiter des Rettungsdienstes und der Kliniken, die Covid-19-Infizierte behandeln, werden bevorzugt versorgt.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Das “The Red Shamrock” ist am Donnerstag nun die einzige Gaststätte in Niedersachsen mit Alkoholverbot nach 23 Uhr

Was passiert, wenn Landesregierung und Verwaltung beim Erlass von sicher gutmeinenden Verordnungen nicht antizipieren wie die Rechtslage ist, insbesondere...

Osnabrück: Sexuelle Belästigung im Stadtbus

Am Mittwochnachmittag (28.Oktober), um kurz nach 16 Uhr, ereignete sich in der Buslinie M3 (Richtung Schinkel Ost) zwischen den...

Ökonomen loben Teil-Lockdown

Foto: Wegen Coronakrise geschlossener Laden, über dts Berlin (dts) - Die Ökonomen der fünf führenden Wirtschaftsforschungsinstitute erwarten, dass der...

“SZ”: Flüchtiger Wirecard-Manager womöglich österreichischer Agent

Foto: BKA-Fahndungsfotos von Jan Marsalek, Text: über dts Karlsruhe (dts) - Der flüchtige Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek soll laut...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen