Deutschland & die Welt Koalitionsverhandlungen erneut verlängert

Koalitionsverhandlungen erneut verlängert

-


Foto: SPD-Parteizentrale, über dts

Berlin (dts) – Die Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD gehen erneut in die Verlängerung. Die Gespräche sollen am Dienstag in der CDU-Zentrale fortgesetzt werden, wurde am Montagabend kurz nach 19 Uhr bekannt. Am Dienstag brauche man noch den ganzen Tag, sagte Daniel Günther, der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein.

„Die strittigen Punkte sind noch strittig.“ Mehrere Politiker hatten die SPD-Zentrale bereits verlassen, darunter Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU). Dies ist die zweite Verlängerung der Verhandlung: Am Sonntagabend kurz nach 19 Uhr hatte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil bekannt gegeben, dass die Koalitionsverhandlungen am Montag um 10 Uhr im Willy-Brandt-Haus fortgesetzt werden. Zwar hätten sich Union und SPD in vielen Punkten geeinigt, allerdings gebe es auch Themen, „bei denen die Parteien voneinander entfernt sind“, so Klingbeil. Eigentlich sollten die Koalitionsverhandlungen am Sonntagabend abgeschlossen werden. „GroKo jetzt in der xten Verlängerung. Wird langsam langweilig. Wann beginnt endlich 11-Meter-Schießen“, kommentierte Grünen-Urgestein Christian Ströbele die Vertagung.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Vor dem Portugal-Spiel – Worum es geht und warum Deutschland gewinnt

Wenn Schiedsrichter Anthony Taylor aus England am Abend um 18 Uhr das zweite EM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Titelverteidiger...

Streit mit dem Vermieter: Darum bleibt die Filmpassage vorerst geschlossen

"Wir haben so viele Filme, die jetzt darauf warten endlich auf die Leinwand zu kommen", so Anja Thies, Chefin...




Reul stellt Einstellungskriterien für Polizisten infrage

Foto: Polizei in einer Fußgängerzone, über dts Düsseldorf (dts) - NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) denkt darüber nach, die aus...

Kanzlerkandidaten: Deutsch-Sowjetischen Krieg „niemals vergessen“

Foto: Kriegsgräberstätte, über dts Berlin (dts) - Die Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl haben des Angriffs der Wehrmacht auf die...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen