Start Nachrichten Große Störung bei Wikipedia - Angriff bringt Lexikon "down"

Große Störung bei Wikipedia – Angriff bringt Lexikon „down“

-




Foto: Wikipedia, über dts

Amsterdam (dts) – Das Internet-Lexikon Wikipedia ist am Freitagabend über mehrere Stunden nicht erreichbar gewesen. Betroffen waren dabei offenbar hauptsächlich Nutzer in Europa. Von den USA und Australien aus waren alle Seiten der Enzyklopädie erreichbar, auch die deutschsprachigen, wie Mitarbeiter der dts bestätigten.


Wikipedia-Administratoren machten am Abend einen Angriff auf Netzwerkrechner in Amsterdam verantwortlich. Es habe sich angeblich um eine DDoS-Attacke gehandelt, meldete die italienische Wikimedia-Gruppe. Dabei werden so viele Abrufe auf eine Internetseite gestartet, dass diese zusammenbricht. Im Falle von Wikipedia dürfte das aber nicht ganz einfach sein, gehört die Seite doch in Deutschland und vielen anderen Ländern regelmäßig ohnehin schon zu den zehn am meisten aufgerufenen Internetseiten – neben Diensten wie Google, Facebook oder Amazon. Die weiteren Hintergründe der Wikipedia-Störung waren zunächst unklar.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


Lesenswert

Prognose: PIS gewinnt Parlamentswahl in Polen deutlich

Foto: Polnisches Parlament in Warschau, über dts Warschau (dts) - Bei der Parlamentswahl in Polen zeichnet sich ein deutlicher Wahlsieg für die regierende nationalkonservative...

Fußballspieler Christoph Kramer: „Ich war noch nie Erster“

Foto: Fußbälle, über dts Mönchengladbach (dts) - Der Fußballspieler Christoph Kramer ist mit Borussia Mönchengladbach derzeit in der Erfolgsspur, doch für Titelträume ist es...

Parlamentswahl in Polen: Regierende PIS baut Vorsprung aus

Warschau (dts) - Bei den Parlamentswahlen in Polen ist die regierende PIS stärkste Partei geworden und hat ihren Vorsprung deutlich ausgebaut. Laut erster Prognosen,...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code