Osnabrücker Original Der prelle shop, ein „Osnabrücker Original“ für Nützliches und...

Der prelle shop, ein „Osnabrücker Original“ für Nützliches und Liebenswertes

-



Wie in den Vorwoche stellen wir hier Originale vor, die es so nur in Osnabrück gibt.

Bisherige Osnabrücker Originale:


  • Springbrötchen
  • Iduna Hochhaus
  • Grüner Jäger
  • Hannoverscher Bahnhof
  • Doc Moralez
  • steinerner Eisbär im Zoo
  • Carsten Thye – Stadionsprecher


Ein besonderes Papier für die Bewerbungsunterlagen? Eine exotisch anmutende Tintenpatrone für einen hochwertigen Füllfederhalter? Oder einfach nur ein schönes Geschenk, vielleicht sogar mit Osnabrück-Bezug? Für derartige Einkaufswünsche kennen viele Osnabrücker nur ein Ziel: den prelle shop in der Krahnstraße.


Auch wenn es um die Erstausstattung mit Buntmalstiften, Federmappe und Schulheften geht, ist „Prelle“ (der Osnabrücker verkürzt den Namen gerne) seit Generationen die zentrale Anlaufstelle für Schulanfänger, die dann oft bis ins Studium und darüber hinaus treue Kunden bleiben.

 Prelle Shop Osnabrück

Angefangen hat es mit diesem „Osnabrücker Original“ vor mehr als 150 Jahren, als Firmengründer und Namensgeber Carl Prelle in der Krahnstraße eine Papier-Großhandlung gründete, die schon bald um eine Druckerei an der benachbarten Hakenstraße ergänzt wurde. Zu den Mitarbeitern von Carl Prelle gehörte Peter Franz Remark, der Vater von Erich Maria Remarque, der in den 20er Jahren als Buchbindermeister in der Hakenstraße tätig war. Das heutige Geschäftshaus an der Ecke Krahnstraße soll auch für kurze Zeit das Wohnhaus der Familie Remark gewesen sein, die als sogenannte „Trockenwohner“ von Neubau zu Neubau zogen bevor diese bezugsfertig waren. Infolge des Zweiten Weltkrieges, in dem die beiden Söhne von Carl Prelle starben, trennten sich die Wege der Druckerei und des Handelshauses.

1971 übernehmen Reni und Franz-Josef Westerholt den Handelsbereich, und der „prelle shop“ entstand in seiner jetzigen Form, als ein Geschäft, das man mit dem Begriff „Schreibwarenhandel“ nur unzureichend beschreiben kann.

Neben dem umfangreichen Sortiment an Schreibgeräten, das vom einfachen Bleistift bis zum Montblanc Kolbenfüllhalter der Luxusklasse reicht, findet der Kunde selbstverständlich auch das richtige Papier in der neudeutsch bezeichneten „Papeterie“, sowie die passende Tasche oder den Aktenkoffer. Das Sortiment wird ergänzt um hochwertige Rahmungen, einen Bastelshop, die eingangs erwähnten Geschenkartikel und den umfangreichen Schul- und Bürobedarf.

Man kann den prelle shop nicht beschreiben ohne auch auf Franz-Josef Westerholt zu verweisen, der vor inzwischen über 40 Jahren damit begann dieses außergewöhnliche Geschäftskonzept in Osnabrück zu etablieren. Der „Seniorchef“, der im Frühjahr als Inhaber von seiner  Tochter Uta abgelöst wurde , ist selbst auch ein „Osnabrücker Original“. Bereits 1975, als „City-Marketing“ noch ein Fremdwort war, ruft er die Werbegemeinschaft Krahnstraße ins Leben und hat damit den Titel „Osnabrücks heimliche Hauptstraße“ für die Krahnstraße etabliert. Zu seinem Engagement für Osnabrück gehört auch, dass er sich entschieden gegen die aktuellen Planspiele für ein XXL-Einkaufszentrum stellt. Mit mehr als 40 Jahren Einzelhandelserfahrung ist er fest davon überzeugt, dass nicht austauschbare Filialisten und Kettenbetriebe den Reiz einer attraktiven Innenstadt ausmachen, sondern vor allem inhabergeführte Geschäfte, die eine feste Bindung zur Stadt und ihren Bürgern haben.


Osnabrücker Original

Die Nominierungsphase für das Osnabrücker Original ist beendet. Auf  der Homepage der Initiative oder bei Facebook können Sie ab sofort aus den zahlreichen Nominierungen für Ihr Osnabrücker Original abstimmen.

HP, Foto: privat

Dieser Artikel erschien auch am 02.09.2012 in der Osnabrücker Sonntagszeitung (PDF Download).


Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS". Die Titelgrafik der HASEPOST trägt dieses ursprüngliche Motto weiter im Logo. Die Liebe zu Osnabrück treibt Heiko Pohlmann als Herausgeber und Autor an. Neben seiner Tätigkeit für die HASEPOST zeichnet der diplomierte Medienwissenschaftler auch für zwei mittelständische IT-Firmen als Geschäftsführer verantwortlich.

aktuell in Osnabrück

Verwaltung stellt klar: Keine Geschwister mehr bei Beerdigungen und Trauungen erlaubt

Die zusammen mit der Öffnungserlaubnis für Baumärkte von der niedersächsischen Landesregierung veröffentlichten verschärften Definitionen von Verwandtschaftsgraden in Zusammenhang mit...

Nach nur einem halben Tag: Landesregierung kippt Beschlüsse zu Besuchsverbot wieder

Das ein wenig versteckt, zusammen mit der publikumswirksamen Erlaubnis zur Baumarktöffnung, erlassene "Besuchsverbot" wurde vom Niedersächsischen Sozialministerium bereits am...

Kanzleramtsminister: Höhepunkt der Krise kommt noch

Foto: Frau mit Schutzmaske in einer S-Bahn, über dts Berlin (dts) - Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) ist der Ansicht,...

Lottozahlen vom Samstag (04.04.2020)

Foto: Lotto-Spieler, über dts Saarbrücken (dts) - In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code