Deutschland & die Welt Bremer Abgeordneter soll Chemnitzer Haftbefehl verbreitet haben

Bremer Abgeordneter soll Chemnitzer Haftbefehl verbreitet haben

-


Foto: Haftbefehl nach Messer-Attacke in Chemnitz, über dts

Bremen/Chemnitz (dts) – Der nach der tödlichen Messerstecherei in Chemnitz illegal veröffentlichte Haftbefehl könnte von einem Bremer Bürgerschaftsabgeordneten geleakt worden sein, der auch als Bundespolizist tätig ist. Das berichtete am Donnerstag Radio Bremen. Die Staatsanwaltschaft ermittele gegen den Mann, der für die Gruppe „Bürger in Wut“ im Bremer Abgeordnetenhaus sitzt.

Ermittler hätten bereits am Abend Privaträume des Politikers in Bremerhaven durchsucht, berichtete der Sender. Auf der Facebook-Seite des Abgeordneten waren Bilder des Haftbefehls aus Chemnitz veröffentlicht, später aber wieder gelöscht worden. Ob er der erste war, der das Dokument im Internet veröffentlichte, war aber zunächst unklar. Der Verdächtige ist auch Bundespolizist, sein Dienstverhältnis ruht aber bereits seit Jahren, solange er in der Bürgerschaft sitzt. Die Veröffentlichung eines Haftbefehls ist strafbar und kann mit bis zu einem Jahr Gefängnis bestraft werden. Das Dokument enthält in diesem Fall unter anderem die vollen Namen des Opfers und der beiden Tatverdächtigen, aber auch von Zeugen. Die Veröffentlichung war ein weiterer Akt in den sich zuspitzenden Vorfällen, seit am Sonntag ein 35-Jähriger auf dem Chemnitzer Stadtfest erstochen worden war.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Polizei Osnabrück warnt vor Taschendieben in der Innenstadt

Seit einigen Wochen registriert die Polizei wieder mehr Taschendiebstähle in der Osnabrücker Innenstadt. Schwerpunkte sind die Fußgängerzone und die...

Ministerpräsident Stephan Weil wandert durch das Osnabrücker Land

Landrätin Anna Kebschull, der Landtagsabgeordnete Guido Pott und Ministerpräsident Stephan Weil unterwegs auf dem Hünenweg. / Foto: Büro Guido...




Grüne fordern Abschaffung des Transsexuellengesetzes

Foto: Delegierter hält Rede auf Grünen-Parteitag, über dts Berlin (dts) - Die Grünen hoffen durch die Regenbogenfarben-Debatte im Fußball...

EM-Gruppe D: England, Kroatien und Tschechien weiter

Foto: Public Viewing bei der EM 2021, über dts London (dts) - Aus EM-Gruppe D ziehen England, Kroatien und...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen