Start Nachrichten Bericht: Frankreich will nächsten Chef der Euro-Gruppe stellen

Bericht: Frankreich will nächsten Chef der Euro-Gruppe stellen

-




Foto: Französische Fahne, über dts

Paris (dts) – Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire will offenbar Chef der Euro-Gruppe werden. Le Maire habe sich für das Amt beworben, sagten mehrere hochrangige EU-Diplomaten dem „Handelsblatt“ (Dienstag). Es handele sich um eine „seriöse Kandidatur“, die gute Erfolgschancen habe, hieß es der Zeitung zufolge weiter in Brüssel.


Le Maire habe mit seinem Auftreten, seinen Fach- sowie Sprachkenntnissen einen sehr guten Eindruck bei seinen Kollegen in der Eurogruppe gemacht. Andere erfolgversprechende Bewerber um das Amt gebe es bisher nicht. Amtsinhaber Jeroen Dijsselbloem wird den Posten voraussichtlich spätestens im Januar räumen. Seine zweite Amtszeit endet dann. Vielleicht tritt Dijsselbloem auch schon früher ab. Als Finanzminister ist der Niederländer nur noch geschäftsführend im Amt, bis eine neue Regierung gebildet ist, der er nicht mehr angehören wird. Sobald sich ein Ende des Koalitionsverhandlungen in Den Haag abzeichne, werde die Eurogruppe zu Beratungen über Dijsselbloems Nachfolge zusammenkommen, hieß es in Brüssel.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


Lesenswert

Merz warnt vor digitaler Abhängigkeit von China

Foto: Friedrich Merz, über dts Berlin (dts) - Zum Auftakt des CDU-Bundesparteitags in Leipzig hat der CDU-Wirtschaftspolitiker Friedrich Merz davor gewarnt, sich von der...

CDU-Parteitag: Strobl fordert klare inhaltliche Kursbestimmung

Foto: Thomas Strobl, über dts Berlin (dts) - CDU-Bundesvize Thomas Strobl fordert eine klare inhaltliche Kursbestimmung auf dem Parteitag in Leipzig. "Wir in der...

Dobrindt fordert Verbot von Negativzinsen

Foto: Alexander Dobrindt, über dts Berlin (dts) - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat eine Offensive der Bundesregierung für mehr Rendite bei Sparanlagen gefordert. "Dafür sind...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code