Osnabrück 🎧Stadtbahninitiative Osnabrück startet Online-Petition und informiert am Samstag in...

Stadtbahninitiative Osnabrück startet Online-Petition und informiert am Samstag in der Großen Straße

-

Dass der öffentliche Nahverkehr in Osnabrück „ausbaufähig“ ist, darüber dürfte allgemein Einigkeit herrschen. Die Stadtwerke engagieren sich mit Elektrobussen und einem im kommenden Monat startenden neuen Liniennetz. Neben ersten Versuchen mit autonomen Fahrzeugen wird auch die Machbarkeit einer Schwebebahn geprüft. Doch reicht das, um eine „Mobilitätswende“ zu schaffen? 

Bereits seit einigen Jahren gibt es von der Stadtbahninitiative Osnabrück Bestrebungen, die vor mehr als 50 Jahren eingestellte Straßenbahn neu auferstehen zu lassen – nach Möglichkeit auch unter Einbeziehung bestehender Gleistrassen der Deutschen Bahn AG.

Große Nachfrage von Bürgern

In einer Pressemitteilung schildert Thomas Polewsky von der Stadtbahninitiative, dass im vergangenen November an einem Infostand vor dem Wochenmarkt großes Interesse von Bürgern festgestellt wurde, sich auch mit einer Unterschrift an die Lokalpolitik zu wenden. Um dieser Nachfrage nachzukommen, starteten die Straßenbahnfreunde eine Online-Petition bei openpetition.de, mit der die Politik aufgefordert werden soll die Machbarkeit einer Stadtbahn für Osnabrück zu untersuchen.

Auf viele Fragen gibt es konkrete Antworten

Auf der Seite zur Petition, finden sich auch zahlreiche Antworten auf regelmäßig gestellte Fragen von Bürgern. So sehen die Mitglieder der Initiative kein Problem darin, dass der Neumarkt zukünftig durch den Neubau vor H&M (Baulos 2) verengt werden wird.
Auch die Steigungen im Stadtgebiet, zum Beispiel an der Bremer Straße, sind für entsprechend motorisierte Stadtbahnen technisch kein Hinderungsgrund. Einen Wettbewerb zwischen den neuen Elektrobussen und einer Stadtbahn sehen die Befürworter auch nicht, sie betonen die höhere Akzeptanz von schienengebundenen Systemen und die größere Sitzplatzkapazität auf den wichtigsten Verbindungen, die auch über die Stadtgrenzen hinaus angeboten werden könnten.

Am Samstag wird in der Großen Straße informiert

Eine Unterschriftenliste wird am kommenden Samstag auch an einem Info-Stand in der Großen Straße ausliegen. Unterschriftenlisten zum Ausdrucken und weitere Informationen gibt es auf der Seite www.stadtbahn-os.de. Für die kommenden Wochen und Monate sind weitere Infostände geplant.

Illustration: Stadtbahninitiative / Stefan van Lente

Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11
 

aktuell in Osnabrück

Das läuft am Mittwoch (18. Mai) auf der Osnabrücker Maiwoche 2022

10 Tage und über 100 Bands in der Osnabrücker Innenstadt. Das ist die Osnabrücker Maiwoche. Täglich gibt es vom 13....

FDP/UWG-Gruppe: Mit Austausch des Holzdecks am Rosenplatz nur ein Übel behoben

Gammelplanken auf dem Rosenplatz in Osnabrück / Foto: Pohlmann Das Holzdeck am Osnabrücker Rosenplatz wird im Sommer ausgetauscht. Damit wäre...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen