Gute Nachricht des TagesGute Nachricht des Tages: Sommerhymne für Osnabrück zum Mitmachen

Gute Nachricht des Tages: Sommerhymne für Osnabrück zum Mitmachen

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse. Das wird sich jetzt ändern, denn die HASEPOST berichtet nach Möglichkeit jeden Tag über mindestens eine Gute Nachricht aus der Region und aller Welt.

„Du bist Osnabrück (Meine Lieblingsstadt)“ heißt der Song, den die beiden Osnabrücker Musiker Jennifer Schotter und Jakob J. Lübke vor wenigen Tagen veröffentlichten. Jetzt sind Osnabrückerinnen und Osnabrücker gefragt: Sie können Teil des Songs werden – mittels Video-Lip-Sync-Challenge.

Und gemeint ist hiermit ganz explizit ihre Heimatstadt Osnabrück. Das Lied soll vor allem gute Laune machen, die Liebe zu Osnabrück vermitteln und wieder Lust auf gemeinsame Feiern machen. Auf den bekannten Streaming-Plattformen ist der Song bereits verfügbar.
Zusammen mit OsnabrueckBESTEN.de, Typisch Osnabrück und OsnaMerch laden die beiden alle Osnabrückerinnen und Osnabrücker ein, Teil des Songs zu werden – mittels Video-Lip-Sync-Challenge. Jetzt reinhören!

Clips sind im offiziellen Musikvideo zu sehen

Sie rufen dazu auf, kurze Videos mit lippensynchronem Gesang, Tanz oder kreativen Ideen zum Song aufzunehmen und per Mail einzureichen. Die Kurzvideos sind dann im offiziellen Musikvideo zum Song zu sehen. Die ersten fünf eingereichten Beiträge werden darüber hinaus mit je einer Typisch-Osnabrück-Box belohnt.

„Wir wollen alle OsnabrückerInnen ermuntern, uns mit ihrem Beitrag ihr Gesicht zu zeigen“, erklärt Schotter das Vorhaben. Wer steckt hinter Osnabrücks Sportvereinen? Welche Schulen besuchen die OsnabrückerInnen von morgen? Wer steht hinter der Theke unserer Lieblingskneipe? Genau das wollen die beiden zeigen.

Gesichter der Stadt zeigen

Als Inspiration hat die Tanzschule Zietz bereits einen Tanz vorbereitet, den die Osnabrücker Teams für ihren Beitrag nutzen können – ähnlich der Jerusalema-Challenge, die vor zwei Jahren weltweit für Aufsehen sorgte. „So wollen wir Osnabrück nicht nur hörbar machen, sondern der Stadt im Video auch ein Gesicht geben – besser noch: viele Gesichter“, ergänzt Jakob J. Lübke.

Automatisch gespeicherter Entwurf

Hinweis: Die Videos sollten im Hochformat aufgenommen werden und können bis zum 1. August versendet werden. Alle Videos werden auf der Instagram-Seite @dubistosnabrueck veröffentlicht, ebenso über die Kanäle der Projektpartner. Auch auf den eigenen Kanälen der Teilnehmenden werden die Osnabrück-Videos zu sehen sein.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Bald weniger Busse in der Stadt: Stadtwerke Osnabrück will sich strategisch neu ausrichten

(Symbolbild) Stadtwerke Osnabrück 16,9 Millionen Euro - das ist das Rekorddefizit der Stadtwerke Osnabrück für das Geschäftsjahr 2021. Interimsmanager Stefan...

Freiluft-Ausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“ bis zum 11. Juli auf dem Domvorplatz

Cordula Häffner zeigt, wie es bei einem Einsatz gegen Cholera aussieht. / Foto: Schweer Hunger, Krieg und Krankheit: Am Mittwoch...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen