Start Aktuell Unfall auf dem Wall: Radfahrer schwer verletzt

Unfall auf dem Wall: Radfahrer schwer verletzt

-



[Update]

Die Pressestelle der Polizei hat die Angaben vom Morgen aktualisiert.


Es war kein LKW beteiligt, wie in der ersten Meldung von der Polizei berichtet.

Die verletzte Radfahrerin ist nicht in Lebensgefahr und soll wieder ansprechbar sein.


Nach den drei im vergangen Jahr durch abbiegende LKW auf den Osnabrücker Innenstadtstraßen verursachten Todesfällen, war es lange Zeit trügerisch ruhig geworden. Doch die Gefahr bleibt offenbar bestehen.

Erneut ein Unfall mit LKW-Beteiligung auf dem Wall

Symbolbild FahrradunfallNur wenige hundert Meter von den Orten, an denen 2014 zwei Radfahrer und eine Fußgängerin starben, kam es heute erneut zu einem schweren Unfall, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde. Die Polizei hält sich aktuell noch mit Informationen zum Unfall, der an der Kreuzung Holtstraße / Petersburger Wall passiert sein soll, zurück.

Im Frühjahr hatten sich zahlreiche lokale Unternehmen der Speditionsbranche in einer freiwilligen Selbstverpflichtung dazu verpflichtet einen umfassenden Maßnahmenkatalog zu erarbeiten und umzusetzen, um LKW-Unfälle in der Innenstadt zukünftig zu vermeiden.

Ergänzend dazu: HASEPOST-Dossier zur „Todesursache Rechtsabbiegen“.

[mappress mapid=“136″]

Symbolfoto

Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

24 KOMMENTARE

  1. ganz ehrlich es kann nicht funktionieren. Beispiel Martinistr. da teilen sich ALLE Verkehrsteilnehmer EINEN Fahrstreifen. und das ist nur ein Beispiel…

    • Markus Vant Hof man kann Geschäfte aber auch mit einem kleinen (übersichtlichen) LKW beliefern.
      40 Tonner sind optimiert um bspw. Strecken wie Istanbul – Hamburg zu fahren, nicht um in Innenstädten ein paar Rollis mit Joghurt auzuliefern.
      Wer sie trotzdem dazu einsetzt oder als politisch Verantwortlicher gewähren lässt, hat zumindest eine Mitverantwortung für die Todes- und Unfallopfer.
      Der Fahrer hat oft keine Chance, der KANN gar nicht alles sehen, was sich in seinem toten Winkel abspielt. Die Verantwortlichen sitzen woanders!

    • mein mann fährt ein kleinen und was meint ihr was deer zu tun hat ? bis zu 22 stopps und das von osnabrück zum emsland und muss wohl germektz alles selber rein schleppen -_- nicht wie die meisten grosen abladen lassen… ich könnte kotzen über die aussagen hier echt ….. seit froh das ihr was zu fressen bekommt ohne lkw leider unmöglich 😉

    • Kimmy, das Problem ist doch, dass Radfahrer sich immer wieder in den toten Winkel stellen… so leid wie es mir tut, aber jeder weiß, wie gefährlich das ist. Ein „selber Schuld “ wäre zu hart, aber: mal einfach den LKW LKW sein lassen und aufpassen. Gute Besserung.

  2. Langsam langsam,,erst einmal abwarten, was der Polizeibericht darstellen tut… Nicht ewig dies Geschreie, LKW’s aus der Stadt.. Schaut euch mal an, wie sich manch Radfahrer Verhalten.. Setz Dich mal in die Fussgänger Zone..und dann beurteile mal.. 40/50% der Radfahrer sind Rücksichtlos !! Und dies sagt ein betroffenes Opfer, der auch umgenietet wurde !!

  3. ihr habt sie doch nicht alle ganz herlich die meisten unfälle pasieren weil die fissgänger und radfahrer einfach nicht aufpassen .. fahrt ihr mal lkw und schaut ihr mal in den spiegeln und veruscht ihr mal den toten winkel rein zu schaun … lächerlich echt ..

  4. die lkw fahrer tun ein auch einfach nur leid .. dieser job is für die fahrer genauso gefährlich und IHR WOLLT ESSEN UND TRINKEN also hört auf euch zu beschweren .. würde ein lkw fahrer verünglücken heukt keiner rum .. gute beserung an den radfahrer

    • Sorry, aber völlig am Thema vorbei. Es fahren doch ALLE LKW durch die Stadt und nicht nur die die gerade irgendwo liefern wollen. Also bitte nicht immer auf der gleichen Schiene rumreiten. Und was ist mit den armen LKW-Fahrern die früh morgens noch vor 6 Uhr hier durchs Wohngebiet fahren, obwohl sie hier garnicht durch dürfen? Sieht man im dunkeln die Verkehrsschilder nicht oder wie ist das zu erklären?

  5. Ich habe mal das ganze hier überflogen, ich kann nur sagen, und immer wieder betonen, mit den Fahrrad ist sicher nur dahinter, ich bin selber Berufskraftfahrer, und man sieht euch ( Fahrradfahrer ) nicht wenn ihr ganz dicht neben uns steht!!! Okay, die neuen ( ganz neuen ) haben jetzt einen Monitoringsystem für die rechte Seite, aber das sind von 100.00. lkw 1er. deswegen bleibt hinter uns…. Und zum Thema LKW raus aus der Stadt, bin ich total für, ehrlich, dann fahren wir demnächst halt, zu den Speditionen, und holen da unsere Lebensmittel, Konsumgüter… der Gedanke ist doch klasse, die Geschäfte in der Stadt machen zu, wir haben ein paar mehr Arbeitslose…. und es wird nach und nach eine Geisterstadt…. ich wette, mehr als der hälfte der Leser hier stimmt mir zu.!

    • Ich stimme dem ganzen nahezu zu 100% zu, außer in dem Fall LKW`s raus aus der Stadt. Denn es ist halt nicht so dass dort gerade nur die LKW`s fahren die in der Stadt den Lieferverkehr bedienen. Es sind schlichtweg ALLE die durch die Stadt juckeln. Und DA muss was dran geändert werden. Um den ganz normalen Lieferverkehr geht es doch genaugenommen garnicht. Das ist in meinen Augen kleinkariertes denken und nicht mal ansatzweise wichtig zu diskutieren. Und dann noch die Anmerkung dass es die LKW Fahrer einen feuchten Kehrricht interessiert wo sie fahren. Gerade heute morgen hier im Wohngebiet am Schölerberg am Langenkamp um 5.45 Uhr nen C&A LKW mitsamt Auflieger/Anhänger (keine Ahnung wie man das in Fachkreisen nennt) durchrattern sehen. Oder Oft auch LKWs von Cordes und Gräfe die morgens um die Uhrzeit die Abkürzung hier durchs Wohngebiet nehmen um in den Fledder zu kommen. Muss man da noch weiter was zu sagen?

  6. [Update]
    Die Pressestelle der Polizei hat die Angaben vom Morgen aktualisiert.
    Es war kein LKW beteiligt, wie in der ersten Meldung von der Polizei berichtet.
    Die verletzte Radfahrerin ist nicht in Lebensgefahr und soll wieder ansprechbar sein.
    Bitte entschuldigt, dass die Nachricht vorher anders lautete. Wir haben uns hier auf die Angaben der Polizei verlassen.

  7. Okay, das muss nicht sein durch Wohngebiete, aber LKW´S durch die Stadt hat es früher gegeben, und wird es immer geben, und das ist auch gut so, den wie viele LKW – Fahrer springen auch mal eben irgendwo rein, und holen sich was zu essen usw…

Comments are closed.



 

Lesenswert

RTL meldet Tod von Walter Freiwald

Foto: Studios von RTL und n-tv, über dts Köln (dts) - Der frühere RTL-Moderator Walter Freiwald ist nach Angaben des Senders tot. Freiwald sei...

US-Börsen im Minus – Neue Zweifel an Deal mit China

Foto: Wallstreet, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben am Mittwoch nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.821,09...

RTL: Walter Freiwald ist tot

Köln (dts) - Die dts in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Köln: RTL: Walter Freiwald ist tot. Die Redaktion bearbeitet das Thema...

Contact to Listing Owner

Captcha Code