HASEPOST
 
HASEPOST

Der Weihnachtsmarkt 2023 in Osnabrück ist offiziell eröffnet

“Die Flocken könnten noch etwas größer werden”, erklärte Oberbürgermeisterin Katharina Pötter bei der feierlichen und nun auch offiziellen Eröffnung des Osnabrücker Weihnachtsmarkts 2023 am Montagabend.

Schnee gleich am ersten Tag des Weihnachtsmarkts, wann hat es das zuletzt gegeben? Hobby-Meteorologen und Wetterchronisten: Unsere Redaktion freut sich auf Hinweise.

Zumindest “gefühlt” war dieser 27. November ein wirklicher Wintertag, auch wenn die Größe der Flocken noch nicht den Ansprüchen der Oberbürgermeisterin genügen konnten, es gab immerhin ein erstes Gefühl von weißer Weihnacht.
Zusätzlich feierlich wurde es, bevor die Pastoren der anliegenden Dom- und St. Marien-Gemeinde das letzte Wort hatten, noch durch die Waldhornbläser der Musik- und Kunstschule Osnabrück, verstärkt durch Bläser der Universität Osnabrück.

Da schmeckte auch gleich der erste Glühwein besonders gut, der traditionell von den Gästen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft auf Einladung der Schausteller unter den Arkaden “probiert” wird.
Inoffiziell, zum “Warm-Up”, hatte der Weihnachtsmarkt bereits am Freitag und Samstag geöffnet, aber nun ist er auch offiziell eröffnet.

Bernhard Kracke junior, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Weser Ems probiert mit Oberbürgermeisterin Katharina Pötter den ersten Glühwein des Jahres 2023
Bernhard Kracke junior, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Weser Ems probiert mit Oberbürgermeisterin Katharina Pötter den ersten Glühwein des Jahres 2023 / Foto: Pohlmann

Weihnachtsmarkt Osnabrück: Ziel für Besucher aus nah und fern

Der Osnabrücker Weihnachtsmarkt genießt weit über die Grenzen hinaus einen hervorragenden Ruf und lockt jährlich Tausende von Besucherinnen und Besuchern an. Unter ihnen finden sich auch zahlreiche Gäste aus den Niederlanden. Während der Adventszeit finden bis zu 2.000 Reisebusse ihren Weg in die Friedensstadt.

In diesem Jahr gibt es eine Neuheit für Zugreisende am Osnabrücker Hauptbahnhof. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn hat die Marketing Osnabrück GmbH eine innovative Infotafel im Ein- und Ausgangsbereich des Bahnhofs platziert. Diese leitet ankommende Gäste direkt in die Innenstadt und weist auf die Themenwelt “Osnabrück erleben” hin, die Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten, kulturellen Veranstaltungen, Naturerlebnissen und Events in Osnabrück bietet. Die Themenwelt ist unter erleben.osnabrueck.de erreichbar.

Stimmungsvolles Rahmenprogramm bis zum 22. Dezember

Der Weihnachtsmarkt bietet auch in diesem Jahr ein vielseitiges Rahmenprogramm, um die Adventszeit in stimmungsvoller Atmosphäre zu genießen. Jeden Mittwoch um 19:30 Uhr erklingen weihnachtliche Melodien, gespielt vom Posaunenchor St. Marien – ein stimmungsvolles Echo vom Marienkirchturm.

An jedem Donnerstag um 17:00 Uhr seilt sich ein abenteuerlustiger Nikolaus aus luftiger Höhe ab, um die Besucher zu begeistern. Ein weiteres Highlight ist der Adventskalender am Rathaus, hinter dessen 24 Fenstern täglich um 17:00 Uhr eine Überraschung enthüllt wird.

Verträumt und romantisch: So schön ist der Weihnachtsmarkt besonders in den ersten Tagen
Verträumt und romantisch: So schön ist der Weihnachtsmarkt besonders in den ersten Tagen / Foto: Pohlmann

Am 6. Dezember besucht der Nikolaus gemeinsam mit Knecht Ruprecht, dargestellt von Schauspielern des Theaters Osnabrück, den Markt ab 15:30 Uhr und erweckt kleine und große Augen im festlichen Glanz.

Der Weihnachtsmarkt: Das lebendige Herz von Osnabrück

“Unser Weihnachtsmarkt ist das lebendige Herz der Stadt in der Adventszeit,” betont Alexander Illenseer, Geschäftsführer der Marketing Osnabrück GmbH. “Hier erlebt man die Vitalität Osnabrücks, die sich aus der engen Verflechtung von Tradition, Kultur und innovativem Geist speist.”

Diana Riepenhoff, Projektleiterin des Weihnachtsmarktes, unterstreicht die besondere Bedeutung des Marktes für das städtische Zusammenleben: “Jeder Stand, jede Aktion bringt Menschen zusammen und lässt sie Teil unserer lebendigen Stadtgemeinschaft werden. Wir bieten eine Bühne für das, was unsere Stadt im Kern ausmacht – Zusammenhalt und festliche Freude.”

Eine kulinarische Entdeckungsreise auf dem Weihnachtsmarkt

Nicht nur die Seele, sondern auch der Gaumen kommt auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt voll auf seine Kosten. “Unser Ziel ist es, dass jeder Besuch auch zu einer kulinarischen Entdeckungsreise wird,” erklärt Diana Riepenhoff. In diesem Sinne bietet der Markt eine Fülle kulinarischer Highlights, von herzhaftem finnischen Flammlachs, der über offenem Feuer zubereitet wird, bis hin zu süßen bayrischen Rahmfleckchen, die traditionell mit Puderzucker bestäubt und warm genossen werden.

In diesem Jahr erstreckt sich der Weihnachtsmarkt auch auf die Fläche neben dem Dom. Das “Osnabrücker Rad” bereichert das Angebot und ermöglicht neue Perspektiven auf den Weihnachtsmarkt. Für Nostalgie und Romantik sorgt traditionell die historische Bodenmühle vor dem Rathaus, das beliebte Pferdekarussell der Familie Telsemeyer, das über 100 Jahre alt ist und als Wahrzeichen des Weihnachtsmarktes in Osnabrück gilt.

Die Öffnungszeiten sind wochentags von 12:00 bis 21:00 Uhr, am Wochenende eine Stunde länger.

Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

  

   

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion