Aktuell 🎧Bussteig A2 gereinigt und renoviert: Haltestelle am Neumarkt erstrahlt...

Bussteig A2 gereinigt und renoviert: Haltestelle am Neumarkt erstrahlt künftig in neuem Glanz

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Der Malerbetrieb FarbStil führte die Renovierungsarbeiten aus. / Foto: privat

Der Bussteig A2 am Osnabrücker Neumarkt erstrahlt künftig in neuem Glanz. Neben einer aufwendigen Reinigung wurden auch Renovierungsarbeiten durchgeführt.

Vor zwei Wochen waren die von der Stadt in Auftrag gegebenen und finanzierten Reinigungsarbeiten bereits begonnen worden, in dieser Woche folgten daraufhin die Renovierungsarbeiten. „Wir haben die Mauern von Farbe, Kaugummis und anderen Resten befreit, grundiert und grau gestrichen. Die Sitzbänke wurden maschinell geschliffen, ebenfalls grundiert und mit einem widerstandsfähigen Lack sowie neuer Farbe versehen“, berichtet Izzetin Yasar, Malermeister und zertifizierter Bausachverständiger vom zuständigen Malerbetrieb FarbStil aus Melle. Ab morgen (30. Juli) soll der Bussteig, der während der Arbeiten teilweise abgesperrt wurde, wieder vollständig frei nutzbar sein.

Bushaltestelle A2
Bushaltestelle A2 (links in der neuen Farbe) / Foto: Maurice Guss

„Wichtig gewesen, der Stadt etwas zurückzugeben“

Neumarkt-Reiniger Omar El-Zein, der den Kontakt zum Malerbetrieb hergestellt hatte, erklärt: „Uns war zu Beginn unserer Arbeiten aufgefallen, dass die Bushaltestelle heruntergekommen ist. Mit FarbStil haben wir dann einen Betrieb gefunden, der die Renovierungsarbeiten für die Stadt Osnabrück sponsert.“ „Mir ist es einfach wichtig gewesen, der Stadt auch mal etwas zurückzugeben. Und jetzt sieht man mal was mit wenigen Kosten in nur zwei Tagen möglich ist“, ergänzt Yasar mit Blick auf den gesäuberten Bussteig. Insgesamt dauerten die Arbeiten rund 18 Stunden.

Beleuchtung für das alte Wöhrl-Gebäude

Auch am gegenüberliegenden ehemaligen Wöhrl-Gebäude konnten währenddessen Fortschritte erzielt werden. „Wir haben mit den ersten Folierungen der Werbeflächen angefangen“, sagt El-Zein. In den nächsten Tagen sollen weitere Werbeflächen hinzukommen. „Außerdem werden wir dafür sorgen, dass das Gebäude an den Gehwegen Beleuchtung bekommt, damit es in den dunkleren Jahreszeiten nicht so düster am Neumarkt ist.“ Auch weitere Verschönerungsarbeiten kündigt der Jung-Unternehmer an. „Dann hoffen wir, dass die Stadt ebenfalls ein Auge darauf wirft und den Neumarkt pflegt. Das liegt auch in unserem Aufgabenbereich, aber nicht ausschließlich“, so El-Zein abschließend.

Blick auf die Werbeflächen am ehemaligen Wöhrl-Gebäude
Blick auf die Werbeflächen am ehemaligen Wöhrl-Gebäude. / Foto: Maurice Guss


Maurice Guss
Maurice Guss
Maurice Guss ist seit dem Herbst 2019, erst als Praktikant und inzwischen als fester Mitarbeiter, für die Redaktion der HASEPOST unterwegs.
 

aktuell in Osnabrück

CRO kommt 2023 in den Osnabrücker Schlossgarten

CRO / Foto: SolVianini Es ist nicht mehr lange hin: Am Freitag (26. August) schallen die Stimmen von Clueso, Bosse...

Giftfässer in den Gertrudenberger Höhlen? Verein beklagt fehlende Unterstützung der Politik

Hier sollen sich unter giftigen Schlämmen verborgen Giftfässer befinden. / Foto: Schulte Verein gegen Verwaltung: So geht es bereits seit...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen